160870

Gerüchte über angeblichen Lüfter-Bug in den Detonator 43.45

22.04.2003 | 14:02 Uhr |

In den (derzeit) offiziellen Detonator 43.45 von Nvidia steckt angeblich ein Bug, der zu Problemen bei einer Geforce FX 5800 Ultra führen kann. Zu den Neuerungen des Nvidia-Chips gehört, dass er zwischen einem 2D- und 3D-Modus hin- und herschalten kann. Im 2D-Modus wird der laute Lüfter abgeschaltet. Der vermeintliche Bug soll nun dazu führen, dass der Chip-Lüfter abgeschaltet bleibt, auch wenn ein 3D-Bildschirmschoner gestartet wird. In der Folge erhitzt sich die GPU schneller als gewöhnlich. PC-WELT hat nachgeprüft, was an den Bug-Gerüchten dran ist.

In den (derzeit) offiziellen Detonator 43.45 von Nvidia steckt angeblich ein Bug, der zu Problemen bei einer Geforce FX 5800 Ultra führen kann. Zu den Neuerungen des Nvidia-Chips gehört, dass er zwischen einem 2D- und 3D-Modus hin- und herschalten kann. Im 2D-Modus wird der laute Lüfter abgeschaltet. Der vermeintliche Bug soll nun dazu führen, dass der Chip-Lüfter abgeschaltet bleibt, auch wenn ein 3D-Bildschirmschoner gestartet wird. In der Folge erhitzt sich die GPU schneller als gewöhnlich.

Im PC-WELT Test wollten wir dem Phänomen auf den Grund gehen. Unsere Beobachtung: In der normalen 2D-Umgebung schaltete die Geforce FX 5800-Karte ordnungsgemäß den lauten Grafikchip-Lüfter ab. Wurde nach einiger Zeit der 3D-Bildschirmschoner aktiviert, lief der Lüfter wieder an - allerdings nur für ein paar Sekunden, denn danach wurde der Aktivkühler wieder abgeschaltet.

Das bedeutet allerdings nicht, dass der Chip nun die Gelegenheit gehabt hätte, sich übermäßig zu erhitzen. Denn nach unseren Beobachtungen wurde der Lüfter nach einer gewissen Zeit wieder aktiv und kühlte die erhitze CPU wieder auf - laut Temperaturanzeige der Treiber - weit unter 70 Grad ab. Der Lüfter sprang regelmäßig immer dann wieder an, wenn sich der Chip auf etwas mehr als 100 Grad erhitzte. Laut Voreinstellungen von Nvidia darf sich der Grafikchip auf immerhin maximal 140 Grad erhitzen.

Nach unseren Beobachtungen können wir vor also Entwarnung vor dem angeblichen Bug geben, denn eine Überhitzung des Grafikchips scheint ausgeschlossen. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, sollte aber auf 3D-Bildschirmschoner verzichten.

PC-WELT Test: Radeon 9600 Pro - Höhere Drehzahl, weniger Zylinder (PC-WELT Online, 16.04.2003)

Detonator: Neue Linux-Treiber inklusive Update-Tool (PC-WELT Online, 01.04.2003)

Detonator 43.45: Neue offizielle Nvidia-Treiber erschienen (PC-WELT Online, 20.03.2003)

PC-WELT Benchmark-Vergleich: Offizielle kontra inoffizielle Detonator-Treiber (PC-WELT Online, 28.03.2003)

0 Kommentare zu diesem Artikel
160870