Gerüchte

iPhone 6 mit Sonar für 3D-Karten-Erstellung?

Montag den 10.12.2012 um 12:59 Uhr

von Panagiotis Kolokythas

Gerüchte rund ums iPhone 6
Vergrößern Gerüchte rund ums iPhone 6
© istockphoto.com/gianlucabartoli
Setzt Apple beim kommenden iPhone 6 verstärkt auf Augmented-Reality-Funktionen? Darauf deutet zumindest Patente hin, die sich Apple zuletzt sichern konnte.
Im Web tauchten kürzlich bereits die ersten Bilder von einem iPhone 5S auf. Diese nährten zumindest das Gerücht, Apple könnte bereits im Frühjahr ein leicht aufgepepptes iPhone 5 auf den Markt bringen. Und im weiteren Verlauf des Jahres 2013 dann ein iPhone 6? In letzter Zeit hat Apple einige Patente ergattert, die zumindest einen Ausblick darauf geben könnten, welche Pläne Apple bei seinen iPhones verfolgt. Die Betonung liegt dabei auf "könnte", ob diese Technologien tatsächlich zum Einsatz kommen, ist vollkommen unbekannt.

Dazu zählt beispielsweise die Möglichkeit, dass ein iPhone 6 über einen 3D-Mapping-Sonar verfügen könnte. Dazu hat sich Apple eine Technologie patentieren lassen, bei der Audio-Sensoren direkt in das Display integriert werden könnten, wie Patentlyapple.com meldet. Gemeint sind dabei beliebige Displays, den Einsatz dieser Technologie bei mobilen Geräten würde aber umso mehr Sinn machen.

Laut dem Patent könnte einer oder mehrerer dieser Sensoren auch dazu genutzt werden, um von Oberflächen reflektierte Signale aufzufangen. Damit ließe sich beispielsweise der Raum in 3D erfassen, in dem sich der Besitzer eines Smartphones befindet. Gemeinsam mit der integrierten Smartphone-Kamera wäre das Ergebnis genauer, als bei den bisher eingesetzten Verfahren. Entwickler könnten die Technik einsetzen, um Augmented-Reality-Apps zu erschaffen, die schneller und präziser auf die Umgebung des Anwenders reagieren.

Weitere Einsatzgebiete für solche in Displays eingebetteten Audio-Sensoren gäbe es bei der Entwicklung neuer 3D-Brillen, Heads-Up-Displays und neuartigen Fernsehgeräten. Zum Beispiel könnte ein Fernseher registrieren, wenn in dem Raum mehrere Personen sich unterhalten und dann automatisch die Lautstärke regulieren.

Montag den 10.12.2012 um 12:59 Uhr

von Panagiotis Kolokythas

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1648182