Gerüchte

Windows-8-Upgrade für Neu-PCs soll 15 US-Dollar kosten (Update)

Dienstag den 15.05.2012 um 13:05 Uhr

von Panagiotis Kolokythas

Kein Gratis-Upgrade auf Windows für PC-Käufer?
Vergrößern Kein Gratis-Upgrade auf Windows für PC-Käufer?
Microsoft will angeblich den Käufern eines neuen PCs ab diesem Sommer kein kostenloses Upgrade von Windows 7 auf Windows 8 spendieren. Update: Mittlerweile ist der Preis für das Upgrade bekannt geworden.
Update 15.5.2012: Der Microsoft-Blogger Paul Thurrott

Wer wenige Monate vor dem Start von Windows 8 einen Rechner mit Windows 7 erwirbt, der erhält womöglich kein kostenloses Upgrade von Windows 7 auf Windows 8. Das meldet die Microsoft-Kennerin Mary Jo Foley in ihrem Blog . Bei den Windows-Vorgängern erhielten die Käufer eines neuen Rechners die Möglichkeit für ein kostenloses Upgrade auf ein neues Betriebssystem, wenn sie den Rechner einige Monate vor dem Start des neuen Windows-Betriebssystems kauften. Bei Windows 8 scheint Microsoft laut der Quelle von Foley eine derartige Aktion nicht zu planen.

Stattdessen sollen laut Angaben des Informanten von Foley alle Käufer eines neuen Windows-7-Rechners ab dem 2. Juni eine so genannten "Windows 8 Offer" erhalten. Dabei soll es sich um einen Gutschein handeln, mit dem die PC-Käufer zum Start von Windows 8 das neue Betriebssystem in der Pro-Variante, also Windows 8 Pro, zu einem ermäßigten Preis erwerben dürfen. Wie hoch die Ermäßigung ausfallen wird, ist derzeit noch unbekannt. Zumal Microsoft bisher zwar die verschiedenen Versionen vorgestellt, in denen Windows 8 erhältlich sein wird , aber noch nicht verraten hat, wie viel Windows 8 als Vollversion und als Upgrade kosten wird.

Das Angebot soll laut dem Informanten für alle Käufer eines neuen Rechners ab dem 2. Juni gelten, auf dem Windows 7 Home Basic oder eine höhere Windows-7-Version läuft. Diese erhalten dann im Gegenzug für die Zahlung einer bisher unbekannten Summe immerhin mit Windows 8 Pro die Windows-8-Version, die sich an Profis richtet und die somit zusätzliche Extra-Funktionen für Dateisystem-Verschlüsselung und Virtualisierung an Bord hat.

Microsoft will sich naturgemäß zu solchen Gerüchten nicht öffentlich äußern. Wer sich aber noch an den Start von Windows 7 erinnert, der weiß auch, dass das "kostenlose" Upgrade auf Windows 7 für Käufer eines neuen PCs nicht wirklich kostenlos war, sondern die PC-Hersteller oft eine Aufwandsgebühr verlangten. Es könnte also auch sein, dass Microsoft dieses Mal das Upgrade direkt selbst anbietet und die anfallenden Gebühren vereinheitlicht.

Spätestens Anfang Juni wird sich Microsoft offiziell zu diesem Thema äußern.

Dienstag den 15.05.2012 um 13:05 Uhr

von Panagiotis Kolokythas

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (9)
  • qqqaqqq 07:21 | 18.05.2012

    Was ich nicht kappier. IOS wurde für das Iphone entwickelt und später fürs Ipad angepasst. Bei Android war es genauso. Nur Microsoft muss sein Desktop Betriebsystem an Tablets anpassen dabei haben sie doch Windows Phone.

    Antwort schreiben
  • tempranillo 11:11 | 17.05.2012

    Huch, jetzt sind auch noch Kacheln _an_ Windows?

    Antwort schreiben
  • P.A.C.O. 10:48 | 17.05.2012

    Also mich nerven diese Kacheln an Windows8!

    Antwort schreiben
  • tempranillo 10:40 | 17.05.2012

    Hat eigentlich irgendwer mal gezählt, wieviele Windows 8 -Threats es hier gibt, in denen immer wieder das selbe steht?

    Bestimmt muss auch hier in desem Thread irgendwer noch loswerden, dass er Kacheln doof findet.

    Antwort schreiben
  • dnalor1968 09:48 | 17.05.2012

    Zitat: Sataniel
    Was soll ich mit Windows 8, wenn Windows 7 ganz prima funktioniert?(

    Eben.
    Und jede zweite Windows-Version ist ja nicht so gut.
    Deshalb dann auf Windows 9 warten ...

    Antwort schreiben
1455683