1653247

HTC streicht Pläne für 5-Zoll-Windows-Phone

18.12.2012 | 05:02 Uhr |

HTC hat aktuellen Gerüchten zufolge seine Pläne für ein Windows-Phone-8-Smartphone mit 5-Zoll-Bildschirmdiagonale vorerst auf Eis gelegt.

Ursprünglich wollte Elektronik-Hersteller HTC im nächsten Jahr ein neues 5-Zoll-Smartphone mit Microsofts mobilem Betriebssystem Windows Phone 8 veröffentlichen. Wie eine brancheninterne Quelle gegenüber der Nachrichtenagentur Bloomberg bestätigt, habe das Unternehmen diese Pläne nun vorerst auf Eis gelegt. Aufgrund der Restriktionen von Windows Phone könne HTC keine so große Bildschirm-Auflösung in seinem Gerät verbauen, um mit der Konkurrenz seitens Google und Apple mithalten zu können.

Mit dem noch nicht näher benannten Smartphone wollte HTC im nächsten Jahr unter anderem Samsungs Galaxy Note 2 die Stirn bieten und ein so genanntes Padphone – ein Mix aus Tablet-PC und Smartphone – mit Windows Phone 8 veröffentlichen. Microsoft hätte diese Partnerschaft ebenfalls gut gestanden, da ähnliche Geräte bislang nur mit Android-Betriebssystem erhältlich sind.

Microsoft hat die Richtlinien für seine Hardware-Partner mit Windows Phone 8 zwar angehoben, doch verglichen mit den Konkurrenz-Produkten scheinen Vorgaben wie maximal 720 Bildpunkte in der Horizontalen bei der Bildschirm-Auflösung jedoch längst überholt. Aktuelle Android-Modelle haben hier im Durchschnitt 1.080 Pixel. Auch die Richtlinien für verbaute Prozessoren gibt Microsoft bei seinem mobilen Betriebssystem vor.

HTC Windows Phone 8X im Test

Aufgrund der Beschränkungen geht HTC nun allem Anschein nach davon aus, dass ein Windows-Phone-8-Padphone mit einer so geringen Bildschirm-Auflösung schlicht nicht konkurrenzfähig sein kann.

Video: Windows Phone 8 vorgestellt
0 Kommentare zu diesem Artikel
1653247