590583

iPhone-Monopol fällt im Oktober oder November

23.09.2010 | 14:46 Uhr |

Die Gerüchte über ein Ende des iPhone-Monopols in Deutschland werden immer konkreter.  Der unabhängige Mobilfunkanbieter The Phone House (TPH) hat angekündigt, das iPhone 4 mit Verträgen von o2 und Vodafone anzubieten, berichtet das Blog iPhone-Ticker.de.

TPH vermarktete es bisher nur zusammen mit den originalen Complete-Tarifen der Telekom und bot auch keine Import-Geräte an.

In einem Info-Blatt an alle Shop-Mitarbeiter, das der Website vorliegt, heißt es: "Weitere Info: In den nächsten Wochen (Oktober oder November) werden wir auch das iPhone 4 mit O2 und Vodafone einführen, sowohl bei VVL (Vertragsverlängerung, Anm. d. Red.) als auch mit Neuvertrag. Mehr dazu und der konkrete Zeitplan, sobald wir Infos vorliegen haben."

Das Schreiben ist ein weiterer Hinweis darauf, dass die Deutsche Telekom ihre Exklusivrechte für den Vertrieb des iPhone 4 in Deutschland verlieren wird. Die Gerüchte gibt es schon seit Beginn dieses Jahres. Damals berichtete die Tageszeitung Die Welt , dass die Telekom zwar von Apple das Monopol auf das iPhone bis 2013 eingeräumt bekam, der Hersteller sich aber auch ein Sonderkündigungsrecht für 2010 sicherte.

Von diesem Recht hat Apple Gebrauch gemacht, berichtete die Nachrichtenagentur Dow Jones Anfang September. Das Unternehmen verhandele derzeit mit der Telekom, Vodafone und o2. Anscheinend sind die Verhandlungen bereits fortgeschritten. Neben TPH bereiten sich auch die Vodafone-Shops auf die Ankunft des Kulthandys von Apple vor, wie das Foto eines Bloggers aus Düsseldorf zeigt.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
590583