22.05.2012, 17:02

Denise Bergert

Gerücht

iPhone 5 angeblich mit 3,95-Zoll-Display im 16:9-Format

©Apple

Aktuellen Gerüchten zufolge könnte Apple das Bildformat bei seinem neuesten iPhone-Modell ändern und künftig auf ein 16:9-Format-Display setzen.
Kaum ein Tag vergeht ohne neue Spekulationen um Apples iPhone 5. Nachdem Bloomberg, Reuters und das Wall Street Journal bereits in der vergangenen Woche über ein größeres Display berichteten, will das Szene-Magazin 9to5mac nun aus firmeninternen Quellen weitere Details erfahren haben. Wie ein Apple-Mitarbeiter verriet, testet der US-Konzern derzeit ein neues 16:9-Display mit einer Auflösung von 1.136 x 640 Pixeln. Das legt die Vermutung nahe, dass Apple beim iPhone 5 nicht nur auf ein größeres Display im 3,95-Zoll-Format, sondern auch auf ein neues Bildformat setzen könnte.

Die bisherigen iPhone-Modelle nutzen ein Retina-Display mit einer 960 x 640er Auflösung, was einem Bildseitenverhältnis von 3:2 entspricht. Die Bilddiagonale beträgt dabei 3,5 Zoll. Mit dem Umstieg auf 16:9 könnten Videos beispielsweise in ihrer ursprünglichen Auflösung auf dem Smarpthone abgespielt werden. Als weiteren kleinen Vorteil würde das iPhone 5 zudem über eine zusätzliche App-Reihe auf dem Homescreen verfügen. Bereits erhältliche und zukünftige Apps müssten jedoch an das neue Seitenverhältnis angepasst werden.
Die Branche geht beim neuen iPhone 5 außerdem von einem kleineren Dock Connector aus, der ein schlankeres Gehäuse erlauben könnte. Den Mutmaßungen zufolge bewegt sich die Größe des Anschlusses zwischen Micro-USB und Mini-USB. Eine offizielle Bestätigung der Gerüchte seitens Apple liegt bislang nicht vor.
Kommentare zu diesem Artikel (3)
Smartphone Tarifrechner

Mit unserem neuen Smartphone Tarifrechner auf androidwelt.de finden Sie schnell den passenden Handytarif. mehr

1469800
Content Management by InterRed