2234594

Gerücht: Zuckerberg wurde erneut gehackt

16.11.2016 | 14:44 Uhr |

Die Hacker-Gruppe OurMine konnte eigenen Angaben zufolge den Pinterest-Account von Mark Zuckerberg übernehmen.

Die Hacker-Gruppe OurMine hat es auf Mark Zuckerberg abgesehen. Laut Angaben der Hacker gelang es ihnen in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal, Zugriff auf Online-Accounts des Facebook-Gründers zu erlangen. OurMine übernahm für kurze Zeit Zuckerbergs Pinterest-Konto und versah es mit der neuen Tagline „Don't worry, we are just testing your security.“ sowie einem Link zur OurMine-Website .

Die Tagline als auch der Link wurden wenig später wieder entfernt. Wie genau OurMine Zuckerbergs Pinterest-Account übernehmen konnte, wollten die Hacker bislang nicht verraten. Man habe sich jedoch einen Pinterest-Exploit zunutze gemacht, bestätigte ein Sprecher gegenüber Cnet .

OurMine hat es auf hochkarätige Ziele abgesehen. In der Vergangenheit nahm die Gruppe des öfteren Firmenbosse und Führungspersönlichkeiten aus der Tech-Branche ins Visier. OurMine hofft, von den Opfern kontaktiert zu werden und seine Security-Dienste anbieten zu können. Google-CEO Sundar Pichai und Uber-Gründer Travis Kalanick wurden ebenfalls bereits von der Gruppe gehackt.

Der Facebook-CEO machte bereits im Juni Bekanntschaft mit OurMine. Damals behaupteten die Hacker, Zuckerbergs Instagram-, LinkedIn-, Pinterest- und Twitter-Accounts übernommen zu haben. Zuckerberg bestritt diese Aussage zwar, ein Blick auf die entsprechenden Accounts zeigte damals jedoch, dass sie tatsächlich von OurMine übernommen und verändert wurden. Nach diesem Zwischenfall soll der Facebook-CEO laut OurMine schließlich auch die Zwei-Faktor-Authentifizierung bei den betroffenen Accounts aktiviert haben.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2234594