Gerücht

Xbox 720 für 299 Dollar und Virtual-Reality-Brille bei Microsoft in Arbeit?

Sonntag den 17.06.2012 um 13:01 Uhr

von Denise Bergert

© Microsoft
Eine mutmaßliche Roadmap für Microsofts Xbox-Sparte verrät neue Details zur nächsten Konsolen-Generation und dem Nachfolger der Bewegungssteuerung Kinect.
Eigentlich hatten Branchen-Kenner für die diesjährige E3 bereits die Enthüllung eines Xbox-360-Nachfolgers von Microsoft prophezeit. Der Redmonder Konzern konzentrierte sich stattdessen auf ein actiongeladenes Spiele-LineUp und die Fernsteuerungs-App SmartGlass . Am Wochenende tauchte nun eine mutmaßliche Roadmap für die Xbox-Sparte im Internet auf, die neue Details zur Xbox 720 enthüllt.

Demnach soll die neue Microsoft-Konsole bereits 2013 zum Preis von 299 US-Dollar (umgerechnet rund 237 Euro) veröffentlicht werden. Zusammen mit der Hardware soll in den Händlerregalen dann auch ein Kinect -Nachfolger zu finden sein. Die Bewegungssteuerung könnte mit einer höheren Genauigkeit und der Fähigkeit, vier Spieler gleichzeitig zu erkennen, ausgestattet sein. Laut Roadmap plant Microsoft außerdem eine Augmented-Reality-3D-Brille mit dem Codenamen „Fortaleza“. Die Peripherie soll vor allem in Verbindung mit Kinect zum Einsatz kommen.

Ebenfalls im Gespräch sind mehr Hardware-Partner, um die Produktionskosten der Konsole zu senken, sowie Kooperationen mit Inhalte-Anbietern. Eine weitere Option für die Xbox 720 könnte die komplette Auslagerung von Inhalten in die Cloud sein. Ähnlich wie bei OnLive könnte Microsoft hier auf ein Streaming-Modell für seine Spiele setzen.

Neben einer Roadmap beinhaltet das 56 Seiten starke Dokument auch einige Hardware-Details zur Xbox 720. So soll die Konsole mit einem Blu-ray-Laufwerk und True-3D-Dartstellung ausgestattet werden und bis zu sechs Mal leistungsfähiger sein als die Xbox 360. Im Gespräch sind acht ARM oder x86 Kerne mit jeweils zwei GigaHertz sowie vier GigaByte DDR4-RAM.

Highlights der E3 und der Computex 2012
Highlights der E3 und der Computex 2012

Sonntag den 17.06.2012 um 13:01 Uhr

von Denise Bergert

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1495951