16.07.2012, 10:03

Panagiotis Kolokythas

Windows-7-Nachfolger

Windows 8 nur noch als Upgrade-Version im Handel?

Metro-Startbildschirm von Windows 8 ©pkolokythas (PC-WELT)

Microsoft wird Windows 8 angeblich nur noch als Upgrade-Version im Handel anbieten. Echte Vollversionen sollen dagegen nur noch an Hersteller von PC verkauft werden.
Microsoft hat bisher lediglich verraten, dass Windows 8 in deutlich weniger Versionen für Endanwender in Handel kommen wird als alle anderen früheren Versionen. Offenbar plant Microsoft aber eine weitere wichtige Änderung in seiner Lizenzpolitik für Windows 8 für Endanwender. Microsoft-Beobachter Paul Thurrott hat von einer Quelle innerhalb von Microsoft erfahren, dass im Handel künftig bei Windows 8 nicht mehr zwischen einer Upgrade- und einer Vollversion unterschieden werden soll. Stattdessen werde Windows 8 laut der Quelle nur noch als Upgrade-Version im Handel erhältlich.
Außerdem, so die Quelle weiter, plane Microsoft auch Lockerungen bei den System-Builder-Versionen für Windows 8, die dann künftig jeder erwerben und nutzen dürfe, was aber letztendlich keine Bedeutung in Deutschland haben dürfte, weil System-Builder-Versionen (kein Support) hierzulande ohnehin bereits seit vielen Jahren erhältlich sind.
Offiziell hat sich Microsoft zu diesem Gerücht noch nicht geäußert. Laut diesem Gerücht würde Microsoft die Vollversionen von Windows 8 nur noch an PC-Hersteller verkaufen. Käufer eines neuen PCs würden also entweder ein vorinstalliertes Windows erhalten oder müssten auf eine System-Builder-Version ausweichen.
Microsoft hatte bereits im April angekündigt, dass Windows 8 für Endanwender im Handel nur noch in den Varianten Windows 8 und Windows 8 Pro erhältlich sein wird. Windows 8 Pro ist auch die Variante für Unternehmen. Eine weitere spezielle Windows-8-Version wird es dann noch für Großunternehmen geben, die viele Lizenzen von Windows auf einmal erwerben. Ausschließlich Hersteller dürfen Windows RT erwerben, die für ARM-Prozessoren speziell angepasste Windows-8-Version, die auch eine vollwertige (ARM-Variante) von Office enthält.
Kürzlich hatte Microsoft verkündet, dass die Entwicklung von Windows 8 noch im August abgeschlossen werden wird und Windows 8 dann ab Ende Oktober erhältlich sein wird. Käufer eines neuen PC erhalten Windows 8 Pro als Upgrade für 15 Euro. Alle anderen werden für einen gewissen Zeitraum über Windows.com das neue Windows 8 Pro für 40 Euro erwerben dürfen - inklusive Windows Media Center Addon.
Kommentare zu diesem Artikel (18)
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

1521591
Content Management by InterRed