1060738

Windows 8 mit Emulator für Xbox-360-Spiele?

12.07.2011 | 14:32 Uhr |

Windows 8 wird in der Lage sein, Xbox-360-Spiele abzuspielen. So lautet ein Gerücht, das derzeit seine Runde im Internet macht.

Im Internet verbreiten zwei Websites (Insideris.com und teknylate.com) unabhängig voneinander das Gerücht, dass Windows 8 über einen integrierten Emulator für Xbox-360-Spiele verfügen wird. Diesen Gerüchten zufolge wird Windows 8 eine eingelegte Xbox-360-Spiele-DVD erkennen und dann einen Xbox-360-Emulator starten, über den das Xbox-360-Spiel dann gespielt werden kann. Um die betreffenden Xbox-360-Spiele auch auf dem Windows-8-Rechner online spielen zu können, so heißt es weiter, wird Microsoft ähnlich wie auf der Xbox 360 eine Gebühr verlangen.

Mit einem solchen Xbox-360-Emulator in Windows 8 wären auf einem Schlag alle Xbox-360-Spiele auch auf dem Rechner spielbar. Theoretisch könnten Xbox-360-Spiele auch auf einem Windows-8-Rechner mit einer verbesserten Grafik dargestellt werden. Immerhin sind moderne Rechner der Xbox 360 mittlerweile überlegen.

Microsoft hatte erst kürzlich angekündigt, Xbox-360-Konsolenbesitzern die Möglichkeit anbieten zu wollen, die Spielstände in einer Cloud abzulegen. Der Gamer könnte also künftig ihre Xbox-360-Spiele wahlweise am Windows-8-Rechner und/oder später im Wohnzimmer auf der Xbox 360 spielen, wobei der notwendige Spielstand einfach über die Wolke geladen werden könnte. Die Spiele-Hersteller würden von einem verbesserten Kopierschutz profitieren. Von der Entwicklerseite spielt es ohnehin kaum eine Rolle, ob ein Spiel für die Xbox 360 oder für den Windows-Rechner entwickelt wird.

Was letztendlich an diesem Gerücht dran ist, wird die nahe Zukunft zeigen, wenn Microsoft mehr Details zu Windows 8 vorstellt. Gegen einen Xbox-360-Emulator würde der zu erwartende sinkende Hardware-Absatz der Xbox-360-Konsolen sprechen. Außerdem profitiert Microsoft über Lizenzeinnahmen von den Xbox-360-Spielen, während PC-Spiele vergleichsweise günstiger von den Herstellern angeboten werden können.

Fraglich ist außerdem ob ein solcher Emulator technisch überhaupt möglich wäre. Die Maschine, auf der der Emulator läuft, muss immer leistungsfähiger als das emulierte Gerät sein. Der Xenon-Prozessor in der Xbox 360 basiert auf der PowerPC-Architektur und verfügt über 3 x 3,2 GHz. Das erhöht die technischen Mindestanforderungen, die ein x86-System erfüllen muss, um die Xbox-360-Hardware emulieren zu können.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1060738