15.04.2012, 15:02

Michael Söldner

Gerücht

Will Apple den Spiele-Entwickler Valve kaufen?

©apple.com

Ein Besuch von Apple-Chef Tim Cook bei Valve schürt Gerüchte über eine Übernahme des Spiele-Entwicklers aus Seattle.
Will Apple sein Engagement im Spiele-Bereich weiter ausbauen? Was hat es mit dem Besuch von Apple-Chef Tim Cook bei Entwickler Valve auf sich? Diese Fragen schüren derzeit viele Gerüchte im Internet. Die Vermutungen reichen von einer engen Zusammenarbeit bis zu einer möglichen Übernahme von Valve durch das wertvollste Unternehmen der USA.

Zwar gibt es keine handfesten Beweise für gemeinsame Gespräche, trotzdem sprechen durchaus einige Fakten für eine Annäherung beider Unternehmen. Mit Steam hat Valve im Jahr 2010 seine erfolgreiche Plattform für den digitalen Vertrieb von Spielen auf dem Mac etabliert und so viele hochkarätige Games auf die in diesem Bereich ansonsten eher vernachlässigte Plattform gebracht.

Mit der App Steam Mobile ist Valve seit Anfang 2012 auch auf mobilen Apple-Geräten vertreten, wenn auch nur mit der Möglichkeit, mit Freunden aus dem Netzwerk zu kommunizieren und deren Erfolge im Blick zu behalten.
Ratgeber Gaming: PC-Spiele günstig aus dem Internet herunterladen

Speziell auf iPhone, iPad und iPod touch würde sich eine engere Kooperation zwischen Apple und Valve anbieten. Der Umsatz der für diese Plattformen vertriebenen Spiele steigt immer weiter an, allein im Januar soll Apple täglich Spiele im Wert von 5,4 Millionen US-Dollar verkauft haben. Eine verstärkte Zusammenarbeit oder gar Übernahme von Valve könnte die Marktposition von Apple im Segment der Spiele noch deutlich verbessern.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
1438894
Content Management by InterRed