575276

Sony Ericsson X11 und X12 kommen im Januar 2011

17.09.2010 | 16:42 Uhr |

Das Mobilfunk-Blog Gadgets behauptet, dass Sony Ericsson bereits im November zwei neue Topmodelle mit der Bezeichnung X11 und X12 vorstellen will. Die Nachfolger des Xperia X2 und Xperia X10 würden schon im Januar auf den Markt kommen, so das Blog weiter. 

Das Xperia X11 soll mit dem neuen Microsoft-Betriebssystem Windows Phone 7 ausgeliefert werden. Wie das X2 verfüge es über eine ausziehbare Volltastatur, schreibt Gadgets. Es soll von einem Qualcomm-Chipsatz angetrieben werden, dessen Prozessor eine Taktrate von 1,2 Gigahertz hat. Dabei könnte es sich um die neue Snapdragon-Generation handeln, die der Hersteller seit etwa einem halben Jahr ausliefert.

Angeblich hat Sony Ericsson das Betriebssystem einigen Veränderungen unterzogen und verwendet seine UXP-Oberfläche. Das klingt wenig glaubhaft, denn Microsoft hatte erklärt, dass eigene Oberflächen der Hersteller bei Windows Phone 7 nicht mehr erlaubt sind. Möglicherweise handelt es sich beim X11 um das Handy, das bereits vor einigen Monaten auf einem stark beschnittenen Foto als X10-Nachfolger bezeichnet wurde.

Zum Android-Smartphone Xperia X12 weiß das Blog mehr. Es soll ein 4-Zoll großes AMOLED-Display mit der ungewöhnlich hohen Auflösung von 1080x720 Pixel haben. In einem nur 10 Millimter dünnen Gehäuse steckt außerdem eine Kamera mit 12 Megapixel und Blitz, schreibt Gadgets. Außerdem stecke im X12 ein Gyroskop wie im iPhone 4. Angetrieben wird das X12 angeblich von einem OMAP-Prozessor von Texas Instruments, der mit 1,5 Gigahertz taktet.

Als Betriebssystem soll Android 2.2 installiert sein. Werde vor dem Marktstart am 14. Januar bereits Android 3.0 verfügbar sein, wolle Sony Ericsson aber schon die neuere Version integrieren. Das erscheint allerdings unwahrscheinlich, denn die Website berichtet auch, dass der Hersteller seine Nutzeroberfläche UXP mit Timescape und Mediascape beim X12 noch tiefer ins System integrieren will, als beim X10. Das erste Xperia-Smartphone mit Android kam im April 2010 mit der bereits veralteten Version Android 1.6 auf den Markt, weil Sony Ericsson anscheinend mit der Anpassung seiner Oberfläche nicht hinterherkam. Zu dem Zeitpunkt gab es bereits seit mehreren Monaten das zwei Generationen aktuellere Android 2.1.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
575276