1588261

Samsung plant angeblich eigenen Browser für Galaxy-Geräte

26.09.2012 | 05:32 Uhr |

Samsung will Safari und Chrome Gerüchten zufolge mit einem eigenen Browser für sein Galaxy-Lineup die Stirn bieten.

Der koreanische Elektronik-Hersteller Samsung arbeitet Gerüchten zufolge an einem eigenen Browser für seine Galaxy-Smartphones und -Tablet-PCs. Das will zumindest die koreanische Electronic Times aus brancheninternen Quellen erfahren haben. Den Angaben zufolge sucht Samsung derzeit nach WebKit-Entwicklern für sein Advanced Software Platform Lab im Samsung Research and Development Center im US-amerikanischen Silicon Valley.

WebKit ist eine Open-Source-Browser-Engine, die auch bereits in Apples Safari- und in Googles Chrome-Browser zum Einsatz kommt. Aktuellen Studien zufolge greift ein Großteil aller Smartphone-Nutzer auf den vorinstallierten Browser zurück. Von diesem Umstand könnte Samsung mit einer eigenen Software, speziell für Galaxy-Hardware profitieren. Eine offizielle Bestätigung des Unternehmens steht bislang jedoch noch aus. Ebenso ist unklar, wann Galaxy-Besitzer mit dem Release des Samsung-Browsers rechnen können.

Tempo-Vergleich 2012 - Browser für das Android-Smartphone

Neue Software bekommen Galaxy-S3-Besitzer aktuell mit dem Update auf die neue Android-Version Jelly Bean . Samsung hat Anfang der Woche mit der Auslieferung der neuen Firmware in Europa begonnen. Nach dem Download beschert Android 4.1 dem Smartphone unter anderem eine verbesserte Performance, Google-Now-Integration, eine Kontext-Suche, neue Android-Notifications und angepasste Samsung-Apps.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1588261