Gerücht

PlayStation 4 mit AMD-Grafikchip

Donnerstag, 23.02.2012 | 17:32 von Michael Söldner
© sony.com
Ehemalige Mitarbeiter von AMD haben ausgeplaudert, dass Sonys neue PlayStation auf Grafikchips des Herstellers setzen wird.
Die Newsagentur Forbes will erfahren haben, dass Sony trotz anderslautender Ankündigung aktuell an der PlayStation 4  arbeitet. Als einer der Hardware-Zulieferer sei AMD im Gespräch, dies geht aus Äußerungen ehemaliger Mitarbeiter des Chip-Herstellers hervor. Ein solcher Schritt würde eine Richtungsänderung darstellen, bislang hat sich Sony nämlich auf Grafikchips von Konkurrent Nvidia verlassen.

Auch Microsoft nutzt in der aktuellen Xbox 360  Grafikchips von AMD. Weder AMD noch Sony wollten sich zu den Gerüchten äußern. Auch die Arbeiten an der PlayStation 4 werden vom japanischen Unterhaltungskonzern immer wieder dementiert. Trotzdem sollen unterschiedliche Entwicklerstudios hinter verschlossenen Türen bereits einen Blick auf die Nachfolgekonsole geworfen haben.



Wahrscheinlich will Sony dem Hauptkonkurrenten Microsoft, der ebenfalls an einer Ablösung für seine Xbox 360  werkelt, keinen konkreten Eindruck der eigenen Nachfolgekonsole bieten. Microsoft hatte zum Launch der Xbox 360 einen Vorsprung von einem Jahr und nutzte diesen, um noch vor der Veröffentlichung der PlayStation 3 eine beachtliche Käuferbasis zu schaffen.

PC-Spiele - Die Highlights im Februar 2012
PC-Spiele - Die Highlights im Februar 2012
Donnerstag, 23.02.2012 | 17:32 von Michael Söldner
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1360688