164294

Nokias Spitzenmodell N96 ab 31. Juli erhältlich?

Im Internet wird spekuliert, dass Nokia sein neues Spitzenmodell N96 ab dem 31. Juli in den Handel bringt. Beim Hersteller gibt man sich zurückhaltend, offiziell soll das Handy im dritten Quartal auf den Markt kommen. Bereits im Juni bringt Nokia das N78 sowie die Modelle 6220 classic und 3120 classic in den Handel.

Erscheint Nokias künftiges Spitzenmodell N96 bereits am 31. Juli offiziell im Handel? Das schreibt das Online-Magazin gizmodo.com und bezieht sich auf eine Unterseite von play.com. Dort kann das Modell für 599,99 britische Pfund (757 Euro) vorbestellt werden und soll ab Ende Juli an die glücklichen Käufer gehen. Die Pressestelle von Nokia macht zum Start des N96 auf Anfrage keine genauen Angaben. Wie bei der Präsentation des Smartphones im Februar auf dem Mobile World Congress sei bislang das dritte Quartal geplant. Damit wäre der 31. Juli durchaus realistisch. Trotz der Vorfreude sollte man das Handy nicht vorbestellen, den Preis gab Nokia im Februar mit 550 Euro netto an. Damit liegen die Finnen weit unter dem Angebot der Internetseite.

Schon im Juni bringt Nokia drei neue Geräte auf den deutschen Markt: das ebenfalls im Februar vorgestellte N78 sowie die Modelle 6220 classic und 3120 classic . Das N78 hat einiges zu bieten. Der GPS-Empfänger mit Unterstützung von A-GPS und dem kostenlosen Zugang für Nokia Maps, macht das Smartphone zum Navigationsgerät. Durch die Connectivity von WLAN, HSDPA und EDGE ist das Internet an nahezu jedem Ort nur einen Tastendruck entfernt, Inhalte können bei guter Netzabdeckung in Sekundenschnelle heruntergeladen und auf bis zu 8 Gigabyte großen microSD-Karten gespeichert werden. Für Fotofreunde hat Nokia eine 3,2-Megapixel-Kamera integriert. Den Preis gab Nokia im Februar mit 350 Euro an.

Das 6220 classic ist ein weiteres Handy mit 5-Megapixel-Kamera und Carl-Zeiss-Optik. Ein Xenon-Blitz bringt das nötige Licht ins Dunkel. Im Lieferumfang des 6220 classic ist bereits die Anwendung Nokia Maps 2.0 enthalten. Damit stehen Karten- und Navigationsfunktionen auch für Fußgänger bereit, dazu gibt es Multimedia-Stadtführer, Satellitenbilder und eine neu gestaltete Benutzeroberfläche. Das 3120 classic ist ein hochwertiger Einsteiger mit 2-Megapixel-Kamera und UMTS. Das S40-Handy hat außerdem einen Steckplatz für microSD-Karten und bietet Platz für einen 2,5-Millimeter-Klinkenstecker. Der starke Akku mit 1.000 mAh verspricht lange Betriebszeiten. Anfang des Jahres gab Nokia den Preis mit 180 Euro netto an.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
164294