Gerücht

LG produziert angeblich dünnere Displays für Apples iPhone 5

Donnerstag, 23.08.2012 | 17:02 von Denise Bergert
LG hat in dieser Woche mit der Produktion eines neuen und dünneren Displays begonnen. Den Mutmaßungen zufolge, kommen die Screens in Apples neuem iPhone zum Einsatz.
Bildschirm-Produzent LG Display hat heute mit der Produktion von neuen und besonders dünnen Displays begonnen. Das bestätigte Han Sang-beom, Chief Executive von LG Display, gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters. Wie Branchen-Experten vermuten, könnte der Produktionsbeginn bei LG in direktem Zusammenhang mit dem bevorstehenden Release von Apples neuestem iPhone -Modell stehen. Laut den Gerüchten, sollen die LG-Screens im iPhone 5 zum Einsatz kommen.

Mit der Enthüllung des neuesten Smartphones aus dem Hause Apple wird am 12. September 2012 gerechnet. Die ersten Geräte könnten dann in Deutschland und den USA am 21. September über die Ladentheken wandern. Hinweise darauf gab gestern ein Mitarbeiter des US-Mobilfunkanbieters Verizon. Das Unternehmen habe demnach von 21. bis 30. September eine Urlaubssperre für seine Mitarbeiter verhängt, was auf einen besonderen Verkaufsevent hindeutet.

Zu den wichtigsten Neuerungen beim iPhone 5 soll ein größeres Display zählen. Bei den LG-Bildschirmen handle es sich den Angaben zufolge um 4-Zoll-Hardware. Die Screens wären damit etwa 30 Prozent größer als die des Vorgänger-Modells iPhone 4S. Die Bildschirme sollen dank einer neuen Technik zudem wesentlich dünner ausfallen. Anstatt einen zusätzlichen Touch-Layer anzubringen, werden die druckempfindlichen Sensoren nun direkt in das flüssige Kristall-Display eingebracht. Auch Sharp ist eigenen Angaben zufolge an der Produktion der neuen iPhone-Displays beteiligt.

Donnerstag, 23.08.2012 | 17:02 von Denise Bergert
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1559897