28.11.2011, 19:31

Michael Söldner

Gerücht

Kinect 2 kann Emotionen erkennen

©microsoft.com

Microsoft soll bereits an einer überarbeiteten Version seiner Bewegungssteuerung Kinect für die nächste Konsolengeneration arbeiten.
Branchenkenner wollen erfahren haben, dass sich Microsoft bereits mit den Möglichkeiten seiner Bewegungssteuerung Kinect auf der nächsten Generation seiner Xbox-Konsole beschäftigen soll. Kinect soll demnach einige Zusatzfeatures bieten, die deutlich über den Funktionsumfang der derzeit angebotenen Kamera für die Xbox 360 hinausgehen.

So wurde sowohl die Erkennung der Spielerbewegungen als auch die Erfassung von Sprachkommandos deutlich verbessert. Durch eine hochauflösende Kamera in Verbindung mit der höheren Rechenleistung der neuen Konsole sei es außerdem möglich, unterschiedliche Gefühlszustände des Spielers erfassen zu können.
Ratgeber Gaming - Microsoft Kinect am PC nutzen - so geht’s

Anhand der aufgenommenen Tonhöhe und Lautstärke in Verbindung mit einer Gesichtserkennung kann Kinect 2 die Stimmung des vor der Kamera befindlichen Zockers ablesen. Wie genau diese Informationen in künftigen Spielen genutzt werden kann, ist jedoch nicht bekannt.

Schon in der vergangenen Woche wurde von einer zweigleisigen Herangehensweise von Microsoft in Bezug auf Entwickler-Stationen für die Xbox-360-Nachfolgekonsole berichtet. Demnach soll es zwei Versionen geben. Eine werde besonders günstig angeboten, das High-End-Modell soll hingegen über eine deutlich verbesserte Kinect-Kamera verfügen.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
1197802
Content Management by InterRed