12.09.2011, 18:04

Denise Bergert

Gerücht

HTC will HPs webOS kaufen

©HTC

Elektronik-Hersteller HTC will laut eigenen Angaben ein neues mobiles Betriebssystem einkaufen. Dabei könnte es sich Gerüchten zufolge um HPs webOS handeln.
Wie Cher Wang, Vorsitzende von HTC, heute bestätigte, plant der taiwanesische Smartphone-Hersteller den Kauf eines neuen mobilen Betriebssystems. Mutmaßungen zufolge, könnte es sich dabei um das totgesagte webOS von Hewlett-Packard (HP) handeln. Mitte August hatte der Konzern bekannt gegeben, sich von seiner PC-Sparte trennen zu wollen, um zukünftig verstärkt auf den Dienstleistungssektor zu setzen.

Im Zuge der Ankündigung verkaufte HP seinen Tablet-PC TouchPad zu Schleuderpreisen, während die webOS-Entwicklergemeinde enttäuscht zur Konkurrenz wechselte. Medienberichten zufolge, haben Hersteller wie HTC und Samsung anschließend versucht, HPs webOS zu ergattern, um ihren Einfluss auf dem Mobile-Markt zu stärken.
Wie Wang gegenüber der chinesischen Wirtschaftszeitung Economic Observer bestätigte, habe HTC intern über einen Kauf eines neuen Betriebssystems diskutiert. Das Unternehmen werde jedoch nicht impulsiv handeln, sondern die unterschiedlichen Optionen im Vorfeld sorgfältig abwägen.

Der Kauf von webOS hätte für HTC einige Vorteile. So könnte der Konzern mobile Endgeräte mit unterschiedlichen Betriebssystemen anbieten, ohne die Systemsoftware selbst entwickeln zu müssen. Es bleibt abzuwarten, ob sich HTC letztendlich für webOS entscheiden wird und ob das Unternehmen den Zuschlag bekommt.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

1113685
Content Management by InterRed