151540

Google will Online-Festplatte anbieten

27.11.2007 | 15:47 Uhr |

Das Gerücht, Google plane Anwendern eine „Online-Festplatte“ anbieten zu wollen, keimt erneut auf. Dieses Mal berichtet die US-Zeitung „Wall Strret Journal“, dass Google derartige Pläne für einen neuen Dienst verfolge.

Laut der Zeitung soll der neue Dienst innerhalb der nächsten Monate starten und Anwendern kostenfrei eine gewisse Menge an Speicherplatz für jegliche Art von Daten anbieten. Kostenpflichtig soll weiterer Speicherplatz dazumietbar sein. Die Zeitung beruft sich auf Personen, die mit Googles Plänen vertraut sein sollen.

Google würde mit seinem neuen Dienst in Konkurrenz zu bereits bestehenden Diensten treten, die ebenfalls Online-Speicherplatz kostenlos und gegen Gebühr anbieten. Bei Microsoft heißt der Dienst beispielsweise Skydrive , befindet sich in der Beta-Phase und bietet derzeit 1 GB Speicherplatz, der noch erhöht werden soll.

Bereits jetzt lässt sich auch Google Mail für das Ablegen beliebiger Dateien nutzen. Hier bietet Google immerhin über 5 GB Speicherplatz an. Der geplante Online-Dienst - bisher wurde ein solcher Dienst mit dem Namen „Gdrive“ gehandelt - soll Anwendern aber mehr Möglichkeiten und eine komfortable Oberfläche für das Ablegen von Dateien bieten. Die Rede ist davon, dass der Online-Speicherplatz bei Google wie eine zusätzliche Festplatte bedienbar sein soll.

Laut der US-Zeitung ist aber bei Google noch nicht endgültig geklärt, ob ein solcher Dienst wirklich angeboten werden soll. Immerhin könnte ein solcher Dienst erneut dafür sorgen, dass Datenschützer sich auf Google stürzen.

Google sammelt bereits jetzt diverse Daten von Anwendern, wenn diese einen oder gar alle seine Dienste nutzen und sich bei diesen über ihren Google-Account einloggen. Dazu gehören unter anderem ein- und ausgehende Mails, Suchabfragen, Termine, Kontakte, Präsentationen, Tabellen, Textdokumente, und und und…

0 Kommentare zu diesem Artikel
151540