128788

EEE PC bekommt Touchscreen und vielleicht auch GPS

26.03.2008 | 11:36 Uhr |

Der Nachfolger des aktuellen EEE PCs nimmt immer konkretere Formen an. Nachdem seit der CeBIT bekannt ist, dass der nächste EEE PC ein größeres Display und größeren Solid State-Speicher bekommt, berichtet ein Branchendienst nun auch von einem Touchscreen und vielleicht sogar von GPS-Support.

Der EEE PC von Asutek hat einen regelrechten Hype um - zumeist Linux-basierte - Mini-PCs ausgelöst, immer mehr Hersteller kündigen Modelle für dieses neue Marktsegment an . Das bringt natürlich Vorreiter Asutek in Zugzwang: Nachdem Asutek schon auf der CeBIT ein Nachfolge-Modell mit größerem Display (8,9 Zoll statt 7) und mehr Flashspeicher/SSD (nämlich 12 GB statt 8 GB Solid State Drive) angekündigt hat, berichtet jetzt der taiwanesische Branchendienst Digitimes , dass die nächste Generation des EEE PC mit Touchscreen und vielleicht auch mit GPS-Support kommen soll.

Konkret ist dabei die Rede von dem auf der CeBIT angekündigten Asus EEE PC, der mit 8,9-Zoll-Display und 1 GB Arbeitsspeicher ausgestattet sein wird. Dieses Eee PC 900 soll vermutlich im Mai oder Juni 2008 auf den Markt kommen und dann eben auch über ein Touchscreen und eventuell auch über einen GPS-Empfänger verfügen. Details dazu sind aber noch nicht bekannt.

Der Preis dürfte sich um die 500 Dollar bewegen, also knapp 300 Euro, was nicht zwangsläufig der Preis ist, zu dem das neue EEE PC-Modell in Deutschland erhältlich sein wird - für Deutschland werden knapp 400 Euro als Preis genannt. Aus Branchenkreisen war zu erfahren, dass ein Touchscreen pro EEE PC zirka zehn Dollar Mehrkosten bei der Produktion verursacht.

Zeitgleich mit dem Eee PC 900 will Asutek auch mit der Auslieferung des E-DT beginnen. Dabei handelt es sich um einen preiswerten Destop-PC mit Linux , der für zirka 199 Dollar verkauft werden dürfte, was derzeit 120 Euro entspricht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
128788