71484

BlackBerry Storm ab 9. November weltweit erhältlich

Im Internet wird spekuliert, dass Vodafone, Verizon und Research in Motion das BlackBerry Storm am 9. Oktober in New York offiziell vorstellen. Der Verkaufsstart bei Vodafone soll am 9. November sein, beim US-Netzbetreiber Verizon angeblich zwei Tage vorher.

Das Blackberry Storm soll ab dem 7. November von Verizon in den USA angeboten werden und zwei Tage später von Vodafone weltweit in den Handel gebracht werden. Das schreibt das Technikblog Boy Genius Report und beruft sich auf zwei vertrauenswürdige Quellen. Außerdem wird spekuliert, dass Verizon, Vodafone und RIM das BlackBerry Storm am 9. Oktober auf einer Pressekonferenz in New York offiziell vorstellen.

Am 19. September schrieb die Nachrichtenagentur dpa laut Computerbild, der kanadische Hersteller Research in Motion (RIM) werde das BlackBerry Storm ab November in Deutschland verkaufen. Die Preise sollen sich an denen des Apple iPhone 3G orientieren, das hierzulande exklusiv bei T-Mobile erhältlich ist. Je nach Ausstattung und Vertragswahl kostet es zwischen 1 und 250 Euro. Noch ist unbekannt, ob das BlackBerry Storm dauerhaft nur von Vodafone angeboten wird.

Über das Smartphone wurde erstmals im Mai berichtet. Intern wird es als BlackBerry 9500 bezeichnet. Es soll über einen Touchscreen mit einer Auflösung von 360x640 Pixeln verfügen und auf Basis von BlackBerry OS 4.7 laufen. Daten sollen per WLAN und HSDPA übertragen werden. Auf der Rückseite befindet sich eine 3,2-Megapixel-Kamera, die in einem Promovideo auf YouTube kurz zu sehen ist, außerdem ist ein GPS-Empfänger eingebaut. Die Schnittvorlage für die Lieferverpackung enthüllte auch einen 3,5-Millimeter-Anschluss für Kopfhörer.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
71484