Gerücht

Apple testet neue HD-Displays für sein iPad 3

Dienstag, 19.07.2011 | 19:34 von Denise Bergert
Bildergalerie öffnen Apple teste iPad-Displays von LG und Samsung
© Apple
Apple testet derzeit hochauflösende Displays von LG und Samsung, die möglicherweise im iPad 3 zum Einsatz kommen könnten.
Wie die Korea Times heute berichtet, haben die beiden Elektronik-Hersteller LG und Samsung hochauflösende Displays zur Verfügung gestellt, die derzeit in einer Apple-Niederlassung in China getestet werden. Die Zeitung will aus anonymen Quellen erfahren haben, dass es sich dabei um 9,7-Inch-Retina-Bildschirme handelt, welche die Auflösung des iPad vervierfachen könnten. Das iPad 3 soll über QXGA-Support (Quad-Extended-Graphics) und eine Auflösung von 2.048 x 1.536 Pixeln verfügen. Für die Darstellung soll ein 4:3-Bildverhältnis genutzt werden. Der Display-Test wird dem Bericht zufolge im dritten Quartal 2011 abgeschlossen sein.

Apple iPad - Was kann es, wer braucht es?
Apple iPad - Was kann es, wer braucht es?

Gerüchte um ein Retina-Display im iPad 3 machen bereits seit der Ankündigung von Apples iPhone 4 die Runde. In den vergangenen Wochen haben sich die Hinweise jedoch verdichtet. An der Behauptung, ob es sich bei Apples neuem Tablet, tatsächlich um das iPad 3 handelt, scheiden sich die Meinungen. Mutmaßungen zufolge, könnte es sich auch um ein iPad 2 Plus handeln, das über die selbe Hardware wie der Vorgänger verfügt, jedoch eine höhere Bildschirm-Auflösung bietet.

So gut ist das iPad 2 für Film und Foto

Dass Apple mehrere neue Tablet-Modelle einführt, wäre ebenfalls denkbar. Ähnliche Gerüchte gab es bereits um das iPhone 5 und das iPhone 4S. Der US-Konzern könnte damit seine Produktpalette erweitern und mehrere Käuferschichten gleichzeitig erschließen. Ob sich Apple bei seinen iPad-Nachfolgern für LG oder Samsung als Display-Lieferanten entscheidet, bleibt abzuwarten.

Dienstag, 19.07.2011 | 19:34 von Denise Bergert
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1066952