Gerücht

Apple produziert preiswertes iPhone 4 mit 8GB Speicher

Dienstag den 23.08.2011 um 18:01 Uhr

von Denise Bergert

Bildergalerie öffnen Apple produziert preiswertes iPhone 4 mit 8GB Speicher
© Apple
Mutmaßungen zufolge, haben asiatische Apple-Zulieferer mit der Produktion eines preiswerten iPhone-4-Modells mit 8GB Speicher begonnen.
Wie brancheninterne Quellen berichten, hat Apple ein koreanisches Unternehmen mit der Produktion eines 8GB Flash-Laufwerks beauftragt. Den Gerüchten zufolge, soll das Zubehör in einem neuen, preiswerteren iPhone-4-Modell zum Einsatz kommen. Um welche Firma es sich bei dem Zulieferer handelt, ist unklar. Apple beauftragte bislang Toshiba und Samsung Electronics mit der Herstellung von Flash-Laufwerken für seine früheren iPhone-Modelle. Weder Apple noch Samsung wollten einen Kommentar zu den Gerüchten abgeben.

Apples iPhone 4 feierte im Juni 2010 als 16GB- und 32GB-Version sein Debüt. Im April 2011 gesellte sich eine Smartphone-Ausführung in Weiß hinzu. Der Launch der 8GB-Version wird in den nächsten Wochen erwartet. Branchen-Experten zufolge, könnte Apple mit dem preiswerteren Modell seine Verkäufe im Niedrigpreissektor ankurbeln. Das iPhone 4 mit 8GB-Speicher soll den Mutmaßungen zufolge rund 200 US-Dollar kosten.

Apples neues Modell, das iPhone 5 , könnte ebenfalls ab Herbst 2011 in den Händlerregalen zu finden sein. Obwohl eine offizielle Ankündigung noch aussteht, brodelt die Gerüchteküche um das Gerät bereits seit einigen Wochen. Experten erwarten einen größeren Touchscreen, eine verbesserte Antenne sowie eine integrierte 8-Megapixel-Kamera.

Dienstag den 23.08.2011 um 18:01 Uhr

von Denise Bergert

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1100771