1100792

Apple könnte Mac-Produktfamilie radikal umkrempeln

23.08.2011 | 20:11 Uhr |

Mit einem Mix aus Computer und mobilem Endgerät könnte Apple Gerüchten zufolge noch in diesem Jahr radikal neue Mac-Modelle vorstellen.

Apple plant zusammen mit seinen asiatischen Zulieferern derzeit die Einführung einer komplett neuen Mac-Produktpalette. Das behauptet zumindest das Branchen-Magazin macotakara.jp und beruft sich dabei auf anonyme Quellen aus dem Umfeld des in Cupertino ansässigen Unternehmens.

Die neuen Macs sollen sich radikal von den bisherigen Modellen unterscheiden und voraussichtlich noch Ende 2011 in den Händlerregalen zu finden sein. Dem Bericht zufolge, seien die Produkte so neuartig, dass sie sogar unter einem neuen Brand auf den Markt gebracht werden könnten. Genaue Details zu den Mac-Modellen liegen bislang jedoch noch nicht vor. Branchen-Experten gehen aber von einer Mischung aus Computer und mobilem Endgerät aus.

Bereits in den vergangenen Monaten gab es Mutmaßungen um ein Redesign der MacBook Pro Notebooks, die sich optisch an die MacBook-Air-Reihe annähern sollen. Die Verschlankung könnte Apple durch einen Wechsel zu Solid State Drives und den Verzicht auf klassische Festplatten erreichen.

Das richtige Betriebssystem für den Büro-PC

Den Gerüchten zufolge, wird Apple in diesem Jahr sein iPhone 5 , sowie mit dem iPhone 4S, eine preisgünstige Smartphone-Alternative vorstellen. Das iPad 3 wird hingegen erst im nächsten Jahr erwartet.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1100792