27.02.2012, 18:49

Michael Söldner

Gerücht

Apple arbeitet an neuem A6- und verbessertem A5-Chip

©apple.com

Bislang war unklar, ob im iPad 3 ein neuer A6-Prozessor oder eine überarbeitete Version des A5-Chips zum Einsatz kommen soll. Apple entwickelt offenbar mehrere CPU-Versionen.
Viele Branchenkenner gehen davon aus, dass Apple im iPad 3 auf einen Vierkern-Prozessor namens A6 setzen wird. Andere Insider rechnen mit einer aus dem iPad 2 bekannten A5 Zweikern-CPU, die jedoch grundlegend überarbeitet wurde. Nun wird deutlich, dass das Unternehmen offenbar beide Versionen parallel entwickelt.

Im Quellcode der iOS 5.1 Beta haben sich Hinweise darauf versteckt, dass im iPad 3 ein Vierkern-Prozessor (S5L8950X) werkeln soll. Auf einem vermeintlichen Board des Geräts fand sich nun jedoch ein A5X genannter Chip, der auf eine aufgebohrte Version der bislang verwendeten Zweikern-CPU A5 aus dem iPad 2 hindeutet. Auch im Quellcode der aktuellen iOS-Beta ist dessen Kürzel S5L8945X zu finden. Somit kann davon ausgegangen werden, dass Apple an zwei Chips arbeitet, die im iPad 3 zum Einsatz kommen könnten.
Ebenfalls möglich wäre eine Verwendung der A6 CPU im iPad 3, während der A5X-Chip in einem Apple-Fernseher, dem neuen iPhone oder einem anderen iOS-Gerät genutzt werden könnte. Als dritte Erklärung blieben zwei unterschiedliche Versionen des iPads, möglicherweise könnte der A5X Prozessor in einer kleineren 8-Zoll-Variante des Tablets verbaut sein.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
1366936
Content Management by InterRed