1065772

Apple TV Konkurrent von RIM

17.07.2011 | 15:57 Uhr |

Hersteller Research in Motion (RIM) soll Gerüchten zufolge an einer Video-Streaming-Lösung nach dem Vorbild von Apple, Sony und LG arbeiten.

Research in Motion, Hersteller der BlackBerry Smartphones, will offenbar in den Markt der Media Boxen vorstoßen. Das auf den Codenamen Cyclone getaufte Gerät soll ähnlich wie Apples Apple TV das Streaming von TV-Inhalten und Online-Videos ermöglichen. Der Website Nerdberry zufolge, soll die Media Box auch Dienste wie Netflix oder YouTube unterstützen.

Derartige Video-Streaming-Lösungen sind in den letzten Jahren immer populärer geworden, da sie es dem Endanwender erlauben, über eine Drahtlosnetzwerkverbindung oder per LAN-Kabel Online-TV oder private Bild- und Videodaten bequem an den heimischen Fernsehbildschirm zu übertragen. Eine integrierte Festplatte ist dabei nicht unbedingt Pflicht. Apples aktuelle TV-Box Apple TV 2 streamt beispielsweise alle Inhalte und verfügt nicht über einen vom Käufer nutzbaren internen Speicher.

Ratgeber - Ihr PC als Media-Center

Research in Motion hat sich in den letzten Jahren darum bemüht, immer neue Produkte für Internet-affine Benutzer auf den Markt zu bringen. Die Media Box BlackBerry Cyclone würde daher gut zur aktuellen Ausrichtung des Unternehmens passen. RIMs Tablet PlayBook kam bei der Kundschaft jedoch nicht so gut an wie erhofft, obwohl oder weil es sich auch speziell an Spieler richtete. Der Markt der Media Boxen könnte da deutlich mehr Potenzial bieten. Apple konnte nach eigenen Angaben im letzten Jahr über eine Million Apple TV Boxen absetzen. Trotzdem bezeichnet Apple-Chef Steve Jobs diese Sparte des Unternehmens noch als ein „Hobby“.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1065772