04.07.2012, 18:02

Michael Söldner

Gerücht

Angeblicher Produktionsbeginn für Next-Generation-iMacs

©apple.com

Bereits in diesem Monat soll die Massenfertigung eines neuen iMac-Modells beginnen. Der Verkaufsstart der All-in-One-Lösung könnte somit schon im Oktober erfolgen.
Eine anonyme Quelle, die mit Apples Produktionsmechanismen vertraut sein soll, will erfahren haben, dass sich das Unternehmen auf die Massenproduktion eines neuen iMac-Modells vorbereitet. Die Fertigung des All-in-One-Computers würde bereits in einem Monat beginnen, im Handel wären die ersten Geräte dann im Oktober verfügbar. Der Komplett-Rechner soll weiterhin über ein hochauflösendes Retina-Display verfügen.

Eine Stellungnahme seitens Apple blieb bislang aus. Doch mit 1,22 Millionen Einheiten im ersten Quartal des Jahres 2012 gehört der iMac sicherlich zu den erfolgreicheren Produkten des Herstellers. Das Unternehmen gehört somit zu den fünf weltweit größten Anbietern von Komplett-Rechnern.
Apple, Lisa, TAM, iMac: Die wichtigsten Apple-Rechner der IT-Geschichte

Auch im Zeitalter mobiler Computer ziehen noch immer viele Anwender eine Desktop-Lösung vor. Bereits vor einigen Monaten gab es Gerüchte über eine komplett überarbeitete Ausgabe des iMacs, die zusammen mit einem neuen Mac Pro in den Handel kommen soll. Auch wenn sich Apple schon über einen längeren Zeitraum nicht zu Nachfolgemodellen seiner Komplett-Rechner geäußert hat, ist eine Weiterführung dieser Produktpalette sehr wahrscheinlich.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

1513018
Content Management by InterRed