26930

Android-Handy HTC Dream G1 ab Oktober erhältlich

Ende Oktober soll T-Mobile das erste Android-Handy HTC Dream G1 in den USA auf den Markt bringen. Das schreibt das Wall Street Journal und beruft sich auf Personen, die mit den Vorgängen vertraut sind. Bereits am 23. September soll das Handy von T-Mobile und HTC in New York vorgestellt werden.

Die Gerüchte um einen baldigen Marktstart des ersten Android-Telefons HTC Dream G1 häufen sich. Wie das Wall Street Journal in seiner Online-Ausgabe berichtet, startet T-Mobile USA den Verkauf des Smartphones bereits Ende Oktober. Die Zeitung beruft sich auf Personen, die mit den Vorgängen vertraut sind. Demnach erwartet der taiwanische Hersteller HTC, der das Dream G1 produziert, in diesem Jahr zwischen 600.000 und 700.000 Endgeräte auszuliefern. Analysten rechnen bisher mit höchstens 500.000 Stück.

Es wird erwartet, dass T-Mobile USA das Android-Handy HTC Dream G1 am 23. September in New York präsentiert. Zeitgleich zum Startschuss des inoffiziell auch gPhone genannten Handys erweitert T-Mobile in den USA sein Mobilfunknetz um UMTS. T-Mobile USA soll das G1 mit zwei Laufzeitverträgen anbieten. Für 35 Dollar im Monat bekommt man eine Daten- und SMS-Flatrate, 25 Dollar soll ein Tarif mit Daten-Flatrate und 400 Kurznachrichten kosten.

In Großbritannien soll das HTC Dream nach Informationen der britischen Tageszeitung Telegraph spätestens ab November erhältlich sein, was sich mit dem jetzt für die USA veranschlagten Erscheinungstermin deckt. Bislang ist jedoch unbekannt, wann es nach Deutschland kommt.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
26930