1125279

Amazon hat Interesse an HPs webOS

30.09.2011 | 18:04 Uhr |

Der Online-Händler könnte sich mit dem mobilen Betriebssystem auf dem Smartphone- und Tablet-Markt etablieren.

Nach der Ankündigung des Billig-Tablets Kindle Fire  könnte Amazon in den nächsten Jahren noch weiter auf den Tablet- und Smarthone-Markt vorstoßen. So will das Technik-Magazin VentureBeat aus brancheninternen Kreisen erfahren haben, dass der Online-Händler Interesse an HPs webOS hat und sich derzeit in fortgeschrittenen Verhandlungen für einen möglichen Kauf befindet. Der Konzern hat den Angaben zufolge zwar noch einige anonyme Mitbewerber, könnte jedoch das Rennen im Bieterwettstreit machen.

Erst in dieser Woche kündigte Amazon mit dem Kindle Fire einen eigenen Tablet-PC an. Das Gerät greift auf Googles Android zurück, das fast vollständig an Amazons Dienste angepasst werden musste. So finden sich auf der Bedienoberfläche unter anderem Anbindungen für den Kindle E-Book-Store sowie Amazons Android Appstore. Der Zugang zu Googles Android Marktplatz wurde hingegen geblockt. Mit einem eigenen Betriebssystem in Form von webOS hätte es der Konzern mit zukünftigen Tablets und Smartphones wesentlich leichter und müsste nicht auf einen Drittanbieter zurückgreifen.

Kindle Fire: Pro & Contra des Billig-Tablets

Mitte August 2011 hatte HP angekündigt, sich von seiner PC-Sparte trennen zu wollen und die Produktion seines Tablet-PCs Touchpad  sowie seiner webOS-Smartphones einzustellen. Seitdem ist der Konzern auf der Suche nach einem möglichen Käufer für das mobile Betriebssystem – bislang jedoch ohne Erfolg.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1125279