244308

Gericom: Keine eigene Notebooks mehr

09.02.2005 | 17:12 Uhr |

Für Gericom gilt derzeit der Spruch: Notebooks sind tot, es leben die Notebooks. Denn das Unternehmen stellt die Produktion der Flachmänner ein. Verkauft sie aber wie gewohnt weiter.

Gericom stellt in den nächsten Monaten die Eigen-Produktion von Notebooks ein. Für den Kunden ändert sich dadurch aber nichts, Gericom-Geräte werden auch weiterhin in den Handel kommen.

Wer bereits ein Gericom-Notebook besitzt, muss sich ebenfalls keine Sorgen machen. Die Garantieansprüche bleiben in vollem Umfang erhalten, wie Finanzvorstand Patrick Prügger der PC-WELT versicherte. Bereits jetzt würde Gericom eng mit Herstellern aus China zusammen arbeiten, dies würde lediglich weiter ausgebaut.

Gericom will sich außerdem strategisch neu orientieren und den künftigen Schwerpunkt auf Flachbildschirme und Fernseher legen. Keinesfalls bedeute das aber, dass der Vertrieb von Notebooks eingestellt werden würde, wie Prügger betonte. Lediglich die Endproduktion in Österreich werde eingestellt.

Durch die Einstellung der Produktion fallen rund 35 Arbeitsplätze am Standort Linz weg.

0 Kommentare zu diesem Artikel
244308