135070

Gericht stoppt für drei Media-Märkte EM-Wette

08.06.2004 | 12:48 Uhr |

Mit einer Wette hatte Media-Markt bundesweit seinen Absatz von TV-Geräten angekurbelt. Wer am 1. Juni einen Fernseher gekauft hat, bekommt sein Geld zurück, wenn die deutsche Nationalmannschaft Fußball-Europameister wird. Für drei Outlets in Norddeutschland hat das Gericht die Aktion jetzt gestoppt.

Mit einer Wette hatte Media-Markt bundesweit seinen Absatz von TV-Geräten angekurbelt. Wer am 1. Juni einen Fernseher gekauft hat, bekommt sein Geld zurück, wenn die deutsche Nationalmannschaft Fußball-Europameister wird. Für drei Outlets in Norddeutschland hat das Gericht die Aktion jetzt gestoppt. Das berichtet unsere Schwesterpublikation Computerpartner .

Der Hamburger Verein für lauteren Wettbewerb (zu den Mitgliedern zählen Karstadt, der Otto-Versand sowie Einzelhandelsverbände) klagte vor dem Landgericht Hamburg. Drei von vier Media-Märkten ist durch einstweilige Verfügung untersagt, die EM-Wette zu bewerben sowie den Kaufpreis an die Kunden - falls Deutschland in Portugal gewinnen sollte - zu erstatten. Die Kläger begründeten ihr Vorgehen mit dem Argument: "grob wettbewerbswidrig".

Das PC-WELT EM-Gewinnspiel

0 Kommentare zu diesem Artikel
135070