205266

Fotos mit Standortinformationen

13.02.2008 | 13:53 Uhr |

Der Hersteller Geotate kündigt ein Geotagging-System an, das in den nächsten 18 Monaten in Kameras integriert werden soll.

Geotate hat ein schnelles Geotagging-System vorgestellt. Damit soll die Verbreitung von GPS-Funktionen in Kameras vorangetrieben werden. Per Geotagging werden die Aufnahmen automatisch mit GPS-Koordinaten versehen, sodass sie beispielsweise auf Onlineportale hochgeladen und via Google Earth aufgerufen werden können.

Kameras, die automatische Geotags zum Bild hinzufügen, sind jedoch noch selten auf dem Markt verfügbar. Geotates Lösung wird dagegen direkt in die Kameras integriert. Die beiden vorgestellten Module sollen in den nächsten 1,5 Jahren in bis zu 4 Millionen Kameras bzw. Zubehör verbaut werden. Die Module sollen noch im ersten Quartal dieses Jahres auf den Markt kommen. Es misst gerade einmal 6 x 5 Millimeter.

0 Kommentare zu diesem Artikel
205266