39814

Geografisches Informationssystem nach Maß

23.07.2002 | 16:33 Uhr |

Mit dem Mapserver lässt sich ein geografisches Informationssystem nach Maß erstellen. Der Mapserver besteht aus Software-Komponenten, über die sich Routenplanung und digitale Karten in Systeme für Kundenmanagement (CRM), in Warenwirtschaft (ERP) oder in Transport- und Logistiklösungen einbinden lassen.

Mit dem Mapserver lässt sich ein geografisches Informationssystem nach Maß erstellen. Der Mapserver besteht aus Software-Komponenten, über die sich Routenplanung und digitale Karten in Systeme für Kundenmanagement (CRM), in Warenwirtschaft (ERP) oder in Transport- und Logistiklösungen einbinden lassen.

Anwender in Marketing, Vertrieb und Kundenservice können aus der gewohnten Anwendung heraus auf Karten und Routenplaner zugreifen und Daten nach geografischen Gesichtspunkten analysieren.

Mapserver 3.2 enthält das neue Zusatzmodul Gebietskarten-Layer, mit dem beispielsweise Postleitzahlen-Gebiete oder Bundesländer mit Map&Guide-Straßenkarten kombiniert werden können. Die Gebiete lassen sich mit Angaben wie Bevölkerungszahlen, Kaufkraft oder Umsatzzahlen versehen und die Daten grafisch aufbereiten.

Für Programmierer, die in Visual Basic entwickeln, bietet der Mapserver 3.2 Funktionen für die Kartenvisualisierung, die Geokodierung und die Routenplanung. Komponenten des Mapservers lassen sich in gängige Programmiersprachen wie Delphi und Visual C++ integrieren.

Das Software Development Kit umfasst den Mapserver, eine Dokumentation der programmierbaren Funktionen, Beispiel-Code von Anwendungen sowie eine Map&Guide-Karte und kostet 3596 Euro.

Reiseplaner mit Stadtinformationen (PC-WELT Online, 07.02.2002)

Reiseplaner für 500.000 Orte in 42 Ländern (PC-WELT Online, 06.02.2002)

Reise- und Routenplaner für Europa (PC-WELT Online, 05.02.2002)

0 Kommentare zu diesem Artikel
39814