18386

Microsoft spendiert WorldWide Telescope großes Update

03.09.2009 | 14:39 Uhr |

Microsoft hat den virtuellen Teleskop "WorldWide Telescope" nicht nur ein Update, sondern hat auch den Web-Client aktualisiert.

Als Antwort auf Google Sky hatte Microsoft bereits vor über einem Jahr das World Wide Telescope gratis zum Download freigegeben. Die Anwendung funktioniert wie ein virtuelles Teleskop, über das der Nutzer das Universum auf dem Bildschirm erforschen kann.

Microsoft hat nicht nur dem Windows-Client von WorldWide Telescope ein Update spendiert, sondern auch den web-basierten Client von WorldWide Telescope als Beta online gestellt. Die Beta-Version löst die bisher erhältliche Preview-Fassung ab und trägt denZusatz "Aphelion". Noch wichtiger für Nutzer der web-basierten Fassung: Die Beta bietet nunmehr fast alle Funktionen des Desktop-Clients.

Durch das Update werden WorldWide Telescope mehrere hundert Terabyte an neuen Bild-Daten hinzugefügt, die laut Angaben von Microsoft unter anderem vom Weltraum-Teleskop Hubble stammen. Hinzu kommen auch Daten vom Weltraum-Teleskop Spiter und dem Chandra X-Ray Observatory. Der Windows-Client bietet außerdem neuerdings die Möglichkeit, eine 3D-Ansicht für 3D-Brillen zu aktivieren.

Download: World Wide Telescope

0 Kommentare zu diesem Artikel
18386