1298434

Gemeinsame Tochter: Verizon will Vodafone auszahlen

16.05.2006 | 08:40 Uhr |

Die Gerüchte werden konkreter: Verizon will Vodafone Anteile an der gemeinsamen Tochter Verizon Wireless abkaufen. So ist der amerikanische Kommunikationsriese Verizon laut einem Bericht des britischen The Observer bereit, für Vodafones 45-prozentige Anteile einen Betrag in Höhe von 38 Mrd. Euro zu zahlen...

Die Gerüchte werden konkreter: Verizon will Vodafone Anteile an der gemeinsamen Tochter Verizon Wireless abkaufen. So ist der amerikanische Kommunikationsriese Verizon laut einem Bericht des britischen The Observer bereit, für Vodafones 45-prozentige Anteile einen Betrag in Höhe von 38 Mrd. Euro zu zahlen. Vodafone-Chef Arun Sarin verlange nach Angaben der Zeitung allerdings 56 Mrd. Euro inklusive der Übernahme aller offenstehenden Schulden.

Trotzdem bleibt der Erfolg dieser geplanten "Übernahme" jedoch zunächst abzuwarten. Zumal sich Verizon als Partner für die Übernahme das spanische Telekommunikationsunternehmen Telefonica mit an Bord holte, welches seinerseits schon O2 schluckte und somit nur wenig Reserven für eine weitere Übernahme im Mobilfunkgeschäft haben dürfte.

powered by AreaMobile

Zurück zur Übersicht

0 Kommentare zu diesem Artikel
1298434