61498

Gemeinsam gegen Napster

22.02.2001 | 16:11 Uhr |

Die beiden weltweit größten Musikkonzerne Vivendi Universal und Sony machen der Musiktauschbörse Napster im Internet Konkurrenz. Mit dem Joint-Venture "Duet" möchten die Konzerne weltweit 50 Prozent der Lizenzen aller Musiktitel vergeben.

Die beiden weltweit größten Musikkonzerne Vivendi Universal und Sony machen der Musiktauschbörse Napster im Internet Konkurrenz. Beide Firmen hätten das Joint-Venture "Duet" für den gemeinsamen Vertrieb ihrer Musiktitel im weltweiten Netz gegründet, meinte der Vorstandsvorsitzende von Vivendi Universal, Jean-Marie Messier, gegenüber der französischen Wirtschaftszeitung "La Tribune". "Wir wollen 50 Prozent der Lizenzen aller Musiktitel weltweit vergeben".

"Duet" in San Francisco solle bis zum Sommer mehrere zehntausend Musiktitel beider Unternehmen exklusiv vertreiben. Messier betonte, dass die Urheberrechte der Künstler dabei garantiert werden sollten. Er sei auch zur Zusammenarbeit mit Napster bereit, wenn die US-Tauschbörse die Titel nicht mehr kostenlos zum Herunterladen anbiete: "Ich sehe nicht ein, wieso wir Piraten den Vorzug geben sollen".

Ein US-Gericht hatte Napster in der vergangenen Woche aufgefordert, urheberrechtlich geschützte Musiktitel nicht weiter kostenlos anzubieten. Um die Schließung zu verhindern, unterbreitete die 1999 gegründete Tauschbörse daraufhin der Musikindustrie ein Milliardenangebot.

Vivendi Universal und Sony wollen die nötigen Einnahmen für die Urheberrechtszahlungen durch Mitgliedsbeiträge der Nutzer erwirtschaften - ähnlich wie von Napster geplant. Die Nutzer sollen eine monatliche Gebühr für das Herunterladen von Musik zahlen. "Es wird keinen Unterschied zwischen Musikgeschäften und einem Internet-Anbieter wie MP3, AOL oder Yahoo mehr geben", so Messier.

Auch andere Musikfirmen sollen dem Projekt beitreten können, um ein möglichst großes Angebot zu schaffen. Die französisch-kanadische Vivendi Universal und der japanische Elektronik-Konzern Sony hatten 1999 einen Anteil von 40,8 Prozent am weltweiten Musikmarkt. (PC-WELT, 22.02.2001, dpa/ mp)

Napsters Angebot stößt auf Ablehnung (PC-WELT Online, 22.02.2001)

9 Dollar für Napster (PC-WELT Online, 21.02.2001)

Napster: Bertelsmann begrenzt Downloads (PC-WELT Online, 17.02.2001)

Polizei-Razzia gegen Napster-User (PC-WELT Online, 16.02.2001)

Gemischte Gefühle für Napster (PC-WELT Online, 14.02.2001)

Napster ab Sommer kostenpflichtig(PC-WELT Online, 29.01.2001)

0 Kommentare zu diesem Artikel
61498