86442

Gelungenes Infotainment von USM: Das Mittelalter am PC erleben

26.06.2007 | 09:35 Uhr |

USM beackert schon länger das Feld der Bildungs- und Infotainment-Software. Jetzt hat der Münchner Software-Distributor mit "Das Mittelalter" eine neue DVD auf den Markt gebracht, die mit multimedialem Pepp die Zeit der Ritter, Mönche und Kaufleute auf den PC bringt. Die virtuelle Zeitreise erscheint wie ähnliche Produkte zum Alten Rom und zu Ägypten unter dem Branding des National Geographic Magazine.

14 Themen stehen zur Wahl
Vergrößern 14 Themen stehen zur Wahl
© 2014

In Zusammenarbeit mit dem amerikanischen Wissenschaftsmagazin National Geographic Magazine bringt USM schon seit einiger Zeit interessante Multimedia-DVDs zu historischen Themen auf den deutschen Markt. So wurde das Alte ROM auf einen Datenträger gepackt und auch das Ägypten der Pharaonen kann man dank einer USM-DVD virtuell bereisen. Ebenso kann man das legendäre Troia bequem zu Hause am PC erkunden. Mit dem neuesten Produkt aus dieser NGM-Reihe verlässt USM die antiken Gefilde und steuert stattdessen eine zeitlich etwas näher liegende und doch so fremde Zeit an: Das Mittelalter.

Panorama-Ansicht
Vergrößern Panorama-Ansicht
© 2014

"National Geographic Das Mittelalter" heißt das jüngste Produkt, mit dem USM auf die Herzen der geschichtsinteressierten PC-Anwender zielt. Für die Zeitreise zurück in die Vergangenheit gibt es zwei Installationsvarianten: "Standard" belegt 20 MB auf der Festplatte, erfordert es aber, dass die DVD während der Benutzung eingelegt bleibt. Und "Komplettinstallation", wofür 1,6 GB Festplattenplatz erforderlich sind. Danach kann man die Software aber ohne DVD benutzen. Während der Installation werden diverse Tools installiert, mit denen sich die Multimedia-Effekte nutzen lassen, beispielsweise Quicktime und Indeo 5. Alles in allem klappte die Installation auf unserem Testrechner reibungslos.

Wer's lieber chronologisch mag...
Vergrößern Wer's lieber chronologisch mag...
© 2014

Der Inhalt der DVD dürfte sich aus dem Titel von selbst ergeben. Für die Zeitreise stehen dem Mittelalterfreund zwei Varianten offen: Eine chronologische Übersicht, die den Zeitraum von 5. Jahrhundert bis zum 15. Jahrhundert abdeckt. Und eine thematische Vorgehensweise, bei der man sich beispielsweise mit dem mittelalterlichen Waffenhandwerk beschäftigen oder eine Burg virtuell besuchen kann - 14 Themenkomplexe stehen zur Verfügung. Die Auswahl zwischen diesen beiden Option erfolgt durch zwei Reiter links oben am Bildschirmrand, die jeweils vorhandenen Einträge werden dann in einem Lauffeld darunter angezeigt. Per Mausklick wählen Sie ein Thema oder einen Zeitraum aus. Das hört sich einfach an und ist es auch, allerdings reagierte die Software gelegentlich erst auf den zweiten oder dritten Mausklick. Das passt aber durchaus zum Thema der DVD, schließlich hatte man im Mittelalter ja auch ein anderes Zeitverständnis als in unserer heutigen, von Hektik geprägten Zeit.

Jedes Kapitel besteht aus mehreren Unterseiten, die durchwegs illustriert und animiert sind und mit ausführlichen Texten aufwarten können. Bei den multimedialen Bestandteilen kann der Anwender unter verschiedenen Typen wählen. So kann man beispielsweise mit einer Mausbewegung einem Ritter unter die Rüstung blicken oder eine Burg virtuell betreten und sich darin umsehen. Oder eine Steinschleuder als 3D-Ansicht nach Belieben drehen und von allen Seiten betrachten. Von einigen gut erhaltenen Bauwerken wie der Burg von Ferrara gibt es Panoramaansichten: Der Anwender nimmt also eine Position innerhalb des Bauwerks ein und dreht sich dann sozusagen um die eigene Achse. Die Abbildungen lassen sich zudem teilweise zoomen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
86442