168758

Geldwertes Internet?

22.08.2001 | 10:53 Uhr |

Die Zeiten des kostenlosen Internets sind gezählt - wenn es nach diversen Unternehmen geht, die nach Jahren mit hohen Investitionen endlich Geld sehen möchten. Was halten Sie von dieser Aussicht?

Die Zeiten des kostenlosen Internets sind gezählt - wenn es nach diversen Unternehmen geht, die nach Jahren mit hohen Investitionen endlich Geld sehen möchten.

Äußerst erfolgreich ist auf diesem Gebiet beispielsweise die Online-Ausgabe der "New York Times" , die für ihren Inhalt ein monatliches Entgelt verlangt - und auch von vielen Lesern erhält. Auch andere Unternehmen planen, ihre Online-Auftritte nicht mehr nur per Werbung, sondern auch über eine Gebühr zu refinanzieren.

Studien zufolge ist sogar ein Großteil der deutschen Nutzer bereit, für Internet-Inhalte zu zahlen, wie unser Schwestermagazin "Computerwoche" meldete. An erster Stelle stände für die Befragten die kostenpflichtige Nutzung von Mail-Diensten.

Aber auch Echtzeit-Aktienkurse oder Archive stellten für die Teilnehmer der Studie einen Anreiz dar, ihren Geldbeutel zu öffnen. Immerhin wären sogar 13 Prozent bereit, mehr als 100 Mark monatlich für Internet-Content zu bezahlen.

Was halten Sie von dieser Aussicht? Würden Sie für Internet-Inhalte bezahlen, wenn ja für welche? Oder lehnen Sie eine derartige Gebühr grundlegend ab? Machen Sie mit bei unserer aktuellen PC-WELT-Umfrage.

Zur aktuellen PC-WELT-Umfrage

0 Kommentare zu diesem Artikel
168758