199276

Microsoft-Aktien wegen Windows 7 kaufen

10.03.2009 | 11:32 Uhr |

DAX und Dow Jones dümpeln im Tal der Tränen vor sich hin, nahezu alle Aktienfonds liegen derzeit deutlich im Minus. Doch ein amerikanischer Börsen-Analyst rät zum Kauf von Microsoft-Aktien. Weil Windows 7 kommt.

Sandeep Aggarwal, Analyst von Collins Stewart, rechnet damit, dass Microsoft den Code für Windows 7 im Juni oder Juli 2009 fertig stellen wird. Zudem geht Aggarwal davon aus, dass sich Microsoft und Yahoo! auf eine Zusammenarbeit bei der Internetsuche einigen. Anfang 2010 betritt dann Office 14 den Markt. Das sind nach Ansicht des Börsen-Experten drei wichtige Meilensteine für Microsoft, die den Kurs der Redmonder-Aktie neuen Schub verleihen könnten.

Allein durch Windows 7 soll Microsoft demnach 1,5 Milliarden US-Dollar (rund 1,18 Milliarden Euro) zusätzlichen Umsatz machen. Deshalb rät der Analyst zum Kauf von Microsoft-Aktien .

Ob der Analyst dabei eine gewisse Marktsättigung berücksichtigt hat? Sind Anwender und Unternehmen mitten in der Finanz- und Wirtschaftskrise wirklich bereit, in ein neues Windows-Betriebssystem zu investieren, wenn das bewährte Windows XP oder das Feature-ähnliche Vista seinen Dienst verrichtet?

PC-WELT enthüllt: 15 geheime Windows-7-Funktionen

Know-How: Fragen & Antworten zum Windows-7-Beta-Start

0 Kommentare zu diesem Artikel
199276