140996

Geld zurück für ZIP-Laufwerk

17.04.2001 | 15:42 Uhr |

Ein Fehler der ZIP-Laufwerke von Iomega kann in bestimmten Fällen den Verlust gespeicherter Daten nach sich ziehen. In einem gerichtlichen Vergleich wurde nun bestimmt, dass Käufer eines ZIP-Laufwerks unter Umständen einen Teil ihres Geldes zurückbekommen können.

Ein Fehler der ZIP-Laufwerke von Iomega kann in bestimmten Fällen den Verlust gespeicherter Daten nach sich ziehen. Als der Defekt bekannt wurde, hatten sich mehrere Käufer zusammengeschlossen und einen Prozess angestrengt. In einem gerichtlichen Vergleich wurde nun bestimmt, dass Käufer eines ZIP-Laufwerks unter Umständen einen Teil ihres Geldes zurückbekommen können. Die Bestimmung gilt allerdings nur für die USA.

Das Unternehmen muss nun an Käufer eines defekten ZIP-Laufwerks eine Rückerstattung bezahlen, die von fünf bis zu 40 Dollar betragen kann. Voraussetzung für eine Rückerstattung: Das Laufwerk muss im Zeitraum vom 1. Januar 1995 bis zum 19. März 2001 erworben worden sein.

Das Problem mit den Zip-Laufwerken war bereits vor zwei Jahren bekannt geworden: Für gewöhnlich klickt ein Zip-Laufwerk einmal, wenn es auf die Daten einer Zip-Diskette zugreift. Tritt der genannte Fehler auf, klickt es dagegen mehrmals, die Diskette und unter Umständen sogar das Laufwerk werden unbrauchbar.

Innerhalb von 6 Monaten können diese Rückerstattungen mit Hilfe eines Formulars auf der Website von Iomega oder bei autorisierten Händlern geltend gemacht werden.

In Deutschland verkaufte Produkte sind von dieser Regelung ausgenommen. Eine Stellungnahme von Iomega war bis Redaktionsschluss nicht zu erhalten. (PC-WELT, 17.04.2001, ml)

Nähere Informationen zum Vergleich

Zip-Laufwerk von Iomega (PC-WELT Online, 17.03.2001)

Iomegas neues externes CD-RW (PC-WELT Online, 01.02.2001)

Iomega-Treiber für mehr Funktionen (PC-WELT Online, 14.12.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
140996