58852

Geld verdienen per Handy

09.11.2000 | 16:05 Uhr |

Viag Interkom zahlt seinen Kunden künftig drei Pfennig für jeden Anruf, der auf dessen Loop-Handy eingeht. Sobald ein Betrag von zwei Mark erreicht ist, wird dieser dem Gesprächskonto des Kunden gutgeschrieben.

Viag Interkom zahlt seinen Kunden künftig drei Pfennig für jeden Anruf, der auf dessen Loop-Handy eingeht. Sobald ein Betrag von zwei Mark erreicht ist, wird dieser dem Gesprächskonto des Kunden gutgeschrieben.

Der Kampf um die Mobilfunk-Kunden nimmt an Härte zu. Und für weitere Preissenkungen steht den Telekommunikationsunternehmen nach der kostspieligen UMTS-Versteigerung kaum noch Spielraum zur Verfügung. Also muss auf anderem Weg versucht werden, bestehende Kunden zu binden und neue zu gewinnen.

Besonders der boomende Markt für Prepaid-Karten erfordert neue innovative Maßnahmen. So sind im Ausland Prämiensysteme für Telefonkunden längst üblich, in Deutschland hingegen will Viag hierbei Pionier sein.

Viag Interkom zahlt ab 1. Dezember jedem Nutzer einer Loop-Prepaid-Karte drei Pfennig pro angenommenem Gespräch. Dabei ist es unerheblich, ob der Anruf von einem Festnetz- oder Mobilfunktelefon stammt. Sobald zwei Mark zusammengekommen sind, wird der Betrag dem Loop-Konto des Kunden gutgeschrieben.

Diese Prämienaktion ist zunächst unbefristet. Außerdem gibt es keine Verfallszeiten für den angesparten Betrag. (PC-WELT, 09.11.2000, hc)

Prepaid-Karten online aufladen (PC-WELT Online, 14.09.2000)

Handy-Strahlung umleiten (PC-WELT Online, 20.04.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
58852