1476262

Mädchen veröffentlicht Geld-Foto auf Facebook - Einbrecher kommen

29.05.2012 | 09:24 Uhr |

Eine klassische Horrorgeschichte aus der Welt der sozialen Netzwerke soll sich in Australien ereignet haben: Ein Teenager veröffentlichte ein Foto auf seiner Facebook-Seite, auf dem ein erheblicher Geldbetrag zu sehen war. Kurze Zeit später überfielen Einbrecher das Elternhaus.

Wie die australische Zeitung „Sydney Morning Herald“ online berichtet, hat ein 17-jähriges Mädchen ihre 72 Jahre alte Großmutter dabei fotografiert, wie diese einen größeren Geldbetrag zu Hause nachgezählt hat. Dieses Foto hat die junge Australierin dann auf ihr Facebook-Profil hochgeladen.

Acht Stunden später, gegen 23.30 Uhr örtlicher Zeit, brachen zwei Männer, bewaffnet mit einem Messer und einem Holzprügel, in das Elternhaus ein und wollten das Mädchen sprechen. Die Mutter musste den Einbrechern aber mitteilen, dass das Mädchen schon länger nicht mehr bei ihr wohnte – das Mädchen hatte die Geld zählende Großmutter also an einem ganz anderen Ort fotografiert. Die Einbrecher durchsuchten daraufhin das Haus und stahlen einen kleineren Geldbetrag sowie einige Habseligkeiten. 

Die Polizei kann derzeit nicht mit Sicherheit sagen, ob der Einbruch tatsächlich durch das auf Facebook veröffentlichte Foto der Geld zählenden Großmutter verursacht wurde. Man würde derzeit überprüfen, ob die Einbrecher von dem Facebook-Profil des Mädchens aus auf das Elternhaus schließen konnten. Sollte das tatsächlich der Fall gewesen sein, so hatten die Einbrecher anhand des Facebook-Profils aber nicht erkennen können, wo genau das leichtsinnige Mädchen wohnte und waren deshalb auf Verdacht in deren Elternhaus eingebrochen.

Die australische Polizei nahm den Vorfall zum Anlass, um noch einmal ausdrücklich davor zu warnen, allzu leichtfertig sensible Fotos und Informationen von sich im Internet zu veröffentlichen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1476262