14256

MacOS X 10.5 Leopard auf PCs lauffähig gemacht

30.10.2007 | 12:55 Uhr |

Kaum ist mit Leopard das neue MacOS-X-10.5-Betriebssystem veröffentlicht worden, geht das Katz-und-Maus-Spiel zwischen Apple und Hackern aufs Neue los: Das neue Apple-Betriebssystem konnte bereits erfolgreich auf einem PC installiert werden.

Im Forum von OSX86 Scene sind diverse Anleitungen aufgetaucht, in denen erläutert wird, wie Apples MacOS X 10.5 auf einem PC installiert werden kann. Damit soll Anwendern, die ansonsten nur Windows oder Linux verwenden können, die Möglichkeit geboten werden, auch mal einen Blick in die MacOS-X-Welt zu werfen.

Ganz so trivial ist das Unterfangen allerdigs nicht. So finden sich im Forum zahlreiche Beiträge mit äußerst ausführlichen und komplexen Tipps und Tricks. Inklusive Screenshots, die den Installationsvorgang auf einem PC zeigen. Noch ist MacOS X 10.5 (Leopard) aber nicht mit allen Funktionen lauffähig. So fehlt beispielsweise die Unterstützung für WiFi.

Es ist zu erwarten, dass Apple nun zu einem Gegenschlag ausholen und versuchen wird, die Personen ausfindig zu machen, die die Anleitungen veröffentlicht haben. Traditionell wird der Kampf zwischen Apple und den Hackern immer wieder aufs Neue entfacht, sobald Apple ein neues Betriebssystem veröffentlicht. Wer MacOS X auf einem PC installiert, der verstößt zudem gegen die Lizenzbestimmungen.

Während es auf Mac-Rechnern kein Problem ist, mittels Virtualisation ein Windows-Betriebssystem zu installieren, hat Apple bisher alle Versuche gestoppt, auch unter Windows per Virtualisierung ein MacOS X installieren zu können.

0 Kommentare zu diesem Artikel
14256