86982

Gekaufte Präsidenten?

19.08.2000 | 20:08 Uhr |

Online-Auktionshäuser sind ja bekannt für allerlei kuriose Versteigerungsobjekte, doch diesmal schossen einige US-Bürger den Vogel ab. Auf eBay boten diese Ihre Stimme zur US-Präsidentschaftswahl an. Der Gewinner der Auktion sollte frei vorgeben, wer zu wählen sei.

Online-Auktionshäuser sind ja bekannt für allerlei kuriose Versteigerungsobjekte, doch diesmal schossen einige US-Bürger den Vogel ab. Auf eBay boten diese nämlich ihre Stimme zur US-Präsidentschaftswahl an.

Der Gewinner der Auktion sollte frei vorgeben, wer zu wählen sei. Ein Teilnehmer bot sogar an, ein Foto der Wahlkarte als Beweis für die "richtige" Stimmabgabe anzufertigen.

eBay stoppte nach Rücksprache mit der US Justizbehörde unverzüglich die Auktionen, da "Stimmen nicht verkäuflich sind" der Sprecher von eBay Kevin Pursglove.

Übrigens: Das letzte Gebot vor Schließung der Auktion lag bei 100 US-Dollar. (PC-WELT, 19.08.2000, mp)

eBay stoppt Baby-Versteigerung (PC-WELT Online, 07.09.1999)

eBay stoppt Versteigerung der eigenen Domain (PC-WELT Online, 24.05.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
86982