1675059

Geht Twitter 2015 an die Börse?

30.01.2013 | 05:01 Uhr |

Durch das Kaufangebot für Mitarbeiter-Aktien durch den weltgrößten Vermögensverwalter Blackrock, wird der Wert des Micro-Blogging-Dienstes Twitter auf rund neun Milliarden US-Dollar geschätzt.

Wie die Financial Times heute berichtet, will der weltgrößte Vermögensverwalter Blackrock beim Kurznachrichtendienst Twitter einsteigen. Auf Basis des Angebots für Twitter-Aktien lässt sich der aktuelle Wert des Unternehmens errechnen. Demzufolge ist Twitter derzeit ganze neun Milliarden US-Dollar schwer. Diese Zahlen will die Financial Times von Insidern erfahren haben. Für einen Firmen-Anteil von etwas weniger als einem Prozent habe Blackrock Twitter ein Angebot von 80 Millionen US-Dollar unterbreitet. Eine offizielle Bestätigung wollten bislang jedoch weder Blackrock noch Twitter abgeben.

Da Twitter bislang noch nicht an der Börse vertreten ist, lässt sich der tatsächliche Wert des Unternehmens nur schätzen. Entsprechende Hochrechnungen können immer dann angestellt werden, wenn Aktienanteile verkauft werden. Aus deren Verkaufspreis lässt sich dann der ungefähre Gesamtwert ableiten. Bei zwei Twitter-Transaktionen Ende des vergangenen Jahres fiel dieser noch ein wenig höher aus als bei den aktuellen Blackrock-Spekulationen.

Twitter führt 6-Sekunden-Videos ein

Obwohl Konkurrent Facebook bei seinem Börsengang im vergangenen Jahr anfangs eine Bauchlandung hinlegte, ist das soziale Netzwerk inzwischen stabil und verbucht sogar Kursgewinne. Branchen-Experten zufolge könnte Twitter innerhalb der nächsten zwei Jahre ebenfalls einen Börsengang wagen. Eine entsprechende Ankündigung lässt jedoch noch auf sich warten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1675059