188179

Gehälter der Angestellten steigen kaum noch

28.07.2006 | 12:42 Uhr |

Gehaltserhöhungen kann man sich derzeit abschminken: So kleine Sprünge haben die Angestellten das letzte Mal in den neunziger Jahren gemacht.

Die Gehälter der Angestellten in Deutschland steigen kaum noch. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, lag der Index der tariflichen Monatsgehälter der Angestellten im April nur um 0,7 Prozent über dem des Vorjahresmonats. Dies ist die geringste Erhöhung seit der erstmaligen Berechnung des Tarifindexes für Gesamtdeutschland 1995.

Auch die tariflichen Stundenlöhne der Arbeiter stiegen im April im Jahresvergleich mit 1,1 Prozent nur gering. Bei den Arbeitern war es der drittniedrigste Wert seit Beginn der Statistik vor elf Jahren. Der durchschnittliche Zuwachs der Tarifgehälter und Löhne lag damit deutlich unter der Inflationsrate. Die Verbraucherpreise lagen im April um 2,0 Prozent über denen des Vorjahresmonats. (mf)

0 Kommentare zu diesem Artikel
188179