39560

Geforce 4-Nachfolger feiert im November Premiere

01.10.2002 | 08:59 Uhr |

Die derzeitigen Grafikchips von ATI werkeln schneller als die Chips von Nvidia. Das sich der ehemalige Spitzenreiter das nicht lange gefallen lässt, war klar. Im November soll es nun soweit sein: Der Grafikchip-Gigant plant für diesen Termin die offizielle Vorstellung des NV 30 - dem Nachfolger des Geforce-4-Chips.

Die derzeitigen Grafikchips von ATI werkeln schneller als die Chips von Nvidia. Das sich der ehemalige Spitzenreiter das nicht lange gefallen lässt, war klar. Im November soll es nun soweit sein: Der Grafikchip-Gigant plant für diesen Termin die offizielle Vorstellung des NV 30 - dem Nachfolger des Geforce-4-Chips.

Das berichtet jedenfalls die englischsprachige IT-Website The Inquirer . Demnach wird Nvidia den neuen Grafikchip auf der Fachmesse Comdex präsentieren, die vom 18. bis 22. November in Las Vegas stattfindet.

Sicher ist bislang nur, dass der Chip in der 0,13-Mikron-Technologie hergestellt werden wird und das eine neue Speicher-Architektur für bessere Performance sorgen soll. Der Chip wird wahrscheinlich mit einer Taktrate zwischen 350 Megahertz bis 400 Megahertz aufwarten.

Erste Grafikkarten mit dem neuen Chip sollen pünktlich zum Weihnachtsgeschäft in den Handel kommen. So ganz tatenlos sieht ATI allerdings nicht zu: Die Kanadier tüfteln bereits an einer 0,13-Mikron-Variante des Radeon 9700-Chips.

Einen 0,13-Mikron-Chip hat bereits Hersteller Trident mit dem "XP4 T2" geliefert. Einen Prototypen konnte die PC-WELT bereits testen. Das Ergebnis können Sie hier nachlesen .

Neue Detonator-Treiber für alle Windows-Versionen (PC-WELT Online, 27.09.2002)

Terratec steigt mit Nvidia-Chips ins Grafikkarten-Geschäft ein (PC-WELT Online, 26.09.2002)

Neue Konkurrenz für Nvidia und ATI: Trident XP4 (PC-WELT Online, 25.09.2002)

ATI hat es geschafft: Geforce-4-Ti-Killer (PC-WELT Online, 19.08.2002

0 Kommentare zu diesem Artikel
39560