200058

Geforce-3-Killer Radeon 8500 von ATI im PC-WELT-Test

17.10.2001 | 21:56 Uhr |

Mit dem R200-Chip auf der Radeon-8500-Karte greift ATI Nvidias Spitzenmodell Geforce 3 Ti 500 an. Aufgrund der Vorserien-Treiber bleibt ATI noch zweiter Sieger. Die PC-WELT hat die neue Grafikkarte von ATI schon getestet.

Mit dem R200-Chip auf der Radeon-8500-Karte greift ATI Nvidias Spitzenmodell Geforce 3 Ti 500 an. Aufgrund der Vorserien-Treiber bleibt ATI noch zweiter Sieger.

Die technischen Daten sprechen für ATI: Die Radeon-8500-Karte arbeitet mit 275 MHz Chip- und Speichertakt, während die Nvidia-Referenzkarte Geforce 3 Ti 500 nur auf 240 respektive 250 MHz kommt.

Da beide Chips vier Render- mit je zwei Textureinheiten besitzen, liegt die ATI-Karte also nicht nur beim Speicherdurchsatz, sondern auch der Füllrate vorne.

In Sachen 3D-Speziealeffekte liegen die beiden Karten gleichauf, während bei der Ausstattung der jüngste ATI-Sproß punkten kann: Die Radeon 8500 unterstützt zwei Monitore.

0 Kommentare zu diesem Artikel
200058