71968

Geforce-3-Killer: Radeon 2 schon im September

10.08.2001 | 14:07 Uhr |

Gemäß einer im Internet aufgetauchten vertraulichen Roadmap von ATI sollen die ersten Radeon-2-Grafikkarten bereits im September in den Handel kommen. Der Grafikchip wird über vier Render-Pipelines verfügen und volle Unterstützung für die neue Version der Multimedia-Schnittstelle Direct X 8.1 bieten.

Gemäß einer im Internet aufgetauchten vertraulichen Roadmap von ATI sollen die ersten Radeon-2-Grafikkarten bereits im September in den Handel kommen. Der Grafikchip wird über vier Render-Pipelines verfügen und volle Unterstützung für die neue Version der Multimedia-Schnittstelle Direct X 8.1 bieten. Der Grafikchip wird in der 15-Mikron-Technologie gefertigt.

Noch bevor die Radeon-2-Grafikkarten überhaupt in den Handel gekommen ist, wird sie von den Fachleuten aufgrund der Spezifikationen als ein potentieller Geforce-3-Killer angesehen. Während die Geforce 3 Direct X 8.0 unterstützt, unterstützen die Radeon-2-Karten bereits Direct X 8.1.

Interessant ist auch die Tatsache, dass ATI laut der Roadmap schon jetzt den nächsten Grafikchip unter dem Namen "R300" entwickelt. Dieser Chip besitzt acht Renderpipelines, vier geometrische Einheiten und soll mit einer Frequenz von 300 Megahertz getaktet sein. Zusätzlich wird schon die übernächste Generation von Direct X unterstützt: Direct X 9.0.

Auf der Website Guru3d.com finden Sie neben den Links zu der Roadmap von ATI (im Powerpoint-Format) auch noch einen Link zu einer Präsentation, die die Trueform-Technologie von ATI vorstellt. Dort finden sich zwar keine neuen Informationen, dafür aber ein paar schöne Bilder, die die Möglichkeiten von Trueform demonstrieren.

Übrigens: Beide Powerpoint-Präsentationen liegen auf einem Server des holländischen Computersystemhauses MBC2000. Anscheinend sind diese Präsentationen durch einen Fehler auch öffentlich einzusehen. Sobald MBC2000 das Malheur entdeckt, werden die vertraulichen ATI-Präsentationen wohl wieder verschwinden.

ATI und Nvidia im Clinch um Pixel (PC-WELT Online, 02.08.2001)

ATI senkt Preise (PC-WELT Online, 30.07.2001)

ATI gewinnt fünf Hersteller für seine Grafikchips (PC-WELT Online, 27.06.2001)

0 Kommentare zu diesem Artikel
71968