247469

Gefiederter LoveLetter-Klon

06.09.2000 | 13:30 Uhr |

Die Kette von LoveLetter-Klones reißt nicht ab. Von den Philippinen aus verbreitet, versucht nun ein Trojaner namens "Donald Duck", Nutzer zu schädigen. Diesmal verbirgt sich der Wüstling hinter einer Mail mit dem Betreff "Erap Estrada", dem Spitznamen des philippinischen Präsidenten Joseph Estrada.

Die Kette von LoveLetter-Klones reißt nicht ab. Von den Philippinen aus verbreitet, versucht nun ein Trojaner namens "Donald Duck", Nutzer zu schädigen. Diesmal verbirgt sich der Wüstling hinter einer Mail mit dem Betreff "Erap Estrada", dem Spitznamen des philippinischen Präsidenten Joseph Estrada.

Wird der Anhang dieser Mail geöffnet, aktiviert sich der Trojaner "DonaldD.trojan", der daraufhin wie LoveLetter sämtliche Mailadressen und Passwörter auf der Festplatte kopiert.

Bisher wurde der Trojaner lediglich in seinem Heimatland gesichtet, in den USA und in Europa tauchte er bislang nicht auf. Die Gefährlichkeit dieses Programms wird von Experten als gering eingestuft, neue Updates für Virenscanner-Programme werden mit diesem Typus schnell fertig werden, so ein Sprecher des National Infrastructure Protection Centers (NIPC) in den USA. (PC-WELT, 06.09.2000, mp)

Virus zahlt sich aus (PC-WELT Online, 25.08.2000)

Neuer Nachfolger des LoveLetter-Virus (PC-WELT Online, 21.08.2000)

Unzulängliche Sicherheit um jeden Preis ? (PC-WELT Online, 26.05.2000)

LoveLetter: Klage gegen Microsoft ? (PC-WELT Online, 15.05.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
247469